Freitag, Oktober 05, 2018

Sechs Wochen im Herbst von Bettina Elpers

Skandal in der Idylle


Die Kühle des Herbstes beginnt gerade sich gerade zu entfalten, Katarina Wolff, genannt Katta, ist frisch getrennt von Rolf Jagoda, dem Tierarzt im kleinen Ort, zwei Jahre war sie mit ihm zusammen. Er ist verheiratet (nicht mit Katta) und sie seit sieben Jahren geschieden. Eine solche Affäre passte eigentlich sowieso nicht zu ihren Lebenszielen. Nun würde sie sich neu orientieren. Katta fühlt sich wie befreit. Dass ihr Ex-Ehemann Jan Mortau samt seiner neuen noch dazu schwangeren Ehefrau Maria zurück ins Dorf gezogen ist, kann ihre gehobene Stimmung nur kurz etwas schmälern. Schnell erinnert sie sich durch sein Verhalten, warum sie beide getrennt sind. Bald jedoch geschehen seltsame Dinge und Kattas Lieblinge, die Pferde, scheinen gesundheitlichen Gefahren ausgesetzt. Natürlich muss Katta dem auf den Grund gehen. Katta wird zur Investigatorin, wird sie Unterstützung erhalten und erfolgreich sein?



Sonntag, September 09, 2018

Sonnenröschenwinter von Mirjam Müntefering

Liebe ist alles


Die 43jährige Sascha Herzog ist mit Leib und Seele Gärtnerin. Sie geht voll und ganz auf in der Welt der Pflanzen, lässt sich noch immer von deren Farbenpracht und ihren Düften verzaubern. So ist die Arbeit in der familieneigenen Stauden-Gärtnerei auch mehr Passion als Pflicht. Aber dann entdeckt sie eine Veränderung an ihrem Körper und die Diagnose soll dann ihr gesamtes, bisheriges Leben völlig auf den Kopf stellen. Brustkrebs! Sascha ist in ihrer Familie gut behütet, die Großeltern, ihre Mutter und deren Lebenspartner, ihre Schwester und deren Freund und natürlich Ben, sie alle kümmern sich um Sascha und unterstützen sie wo es geht. Ben ist Saschas Zwillingsbruder und ihr Verhältnis ist seit 20 Jahren etwas unterkühlt - den Grund erfahren wir LeserInnen nicht sofort - doch er ruft an und schreibt Mitteilungen, steht ihr also auch zur Seite. Dann trifft Sascha auf Robyn, die Leiterin der Selbsthilfegruppe, deren Besuch ihr von ihrer Ärztin empfohlen wurde. Die Liebe trifft Sascha aus heiterem Himmel, unvorbereitet und mit aller Wucht. Bloß, kann und darf sie sich darauf einlassen? Hat sie nicht gerade einen Kampf auszustehen? Ist Liebe jetzt überhaupt möglich? Wie wird sich Sascha entscheiden?

Donnerstag, September 06, 2018

Und nun ... ?


Öffentlicher Blog? - Ja!


Auch, wenn ich aufgrund meiner Brustkrebserkrankung und damit verbundenen Chemotherapie nicht in der Lage sein werde, in den nächsten Monaten - wir sprechen hier von ungefähr einem halben Jahr - Bücher in gewohnter Weise zu lesen und zu rezensieren, so möchte ich aber doch einige Bücher, die mir besonders am Herzen liegen und die mich in spezieller Art berühren, besprechen. 

Deshalb bleibt mein Bücherblog "Angis Bücherkiste" auch weiterhin öffentlich. Es wird nur sehr, sehr ruhig werden hier ...





Mittwoch, August 08, 2018

Breaking News ~ Breaking News

In eigener Sache


Auch in den nächsten Wochen wird es ruhiger zugehen auf diesem Blog. Er wird weiter im Dornröschenschlaf schlummern. Denn nach wochenlangem Warten habe ich gestern nun endlich eine Diagnose bekommen: Brustkrebs, triple negativ.
Bereits am Montag den 13.08. wird eine Mastektomie der linken Brust ausgeführt.
Das heißt, dass ich leider bis auf weiteres nicht wie gewohnt lesen und rezensieren kann.

Wie die meisten inzwischen mitbekommen haben dürften, geht es meinem Ehemann und mir zudem finanziell alles andere als gut. Wir bewegen uns am Existenzminimum und liegen oftmals sogar darunter. 

Eine schwere Erkrankung bekämpfen zu müssen und zusätzlich Existenzängste ausstehen zu müssen, fühlt sich an wie das gesamte Leben gegen Windmühlen zu kämpfen.

Wer uns helfen kann und dies auch tun möchte, schaut bitte h i e r.







Freitag, August 03, 2018

Meerjungfrauen morden besser von Tatjana Kruse

Die herumschnüffelnden K&K-Schwestern auf einem Road-Trip – eine göttlich gute Krimödie!


Skurrile Zufallsbekanntschaften, ein einzigartiger Plot, in rasantem Tempo erzählt dazu herrlicher Hamburger Charme in der Landschaft wie auch in den mitspielenden Menschen – die Fortsetzung von „Der Gärtner war's nicht!“ ist einfach genial köstlich. Die Schwestern Kriemhild und Konny schliddern von einer brenzligen Situation in die nächste und haben alle Hände voll zu tun, sich selbst und das Ansehen des Kommodore zu retten. Nacktkater Amenhotep ist natürlich jederzeit mit von der Partie und ist so grummelig und menschenfeindlich wie eh und jeh. Der Autorin Tatjana Kruse ist ein wundervoller, urkomischer Kriminalroman aus der Feder entsprungen, den es sich zu lesen mehr als lohnt. Krimödien-Liebhaber werden den Roman verschlingen; den ersten Teil muss man dafür übrigens nicht kennen, doch ich garantiere allen Lesern, sie werden Teil 1 ebenfalls kennenlernen wollen. Denn die beiden Schwestern sind Charaktere, die man einfach lieben muss. Meine Bewertung: klare fünf von fünf möglichen Sternen.


Freitag, Juni 29, 2018

Time out

 

Krankmeldung

Andere Blogs gehen in die Sommerpause, für Angis Bücherkiste ist die Unterbrechung krankheitsbedingt. Bei mir wurde eine Zellveränderung in der Brust festgestellt, die Ärzte behandeln diese nun - bis zur endgültigen Diagnose - vorerst als eventuelle Vorstufe von Krebs. Am 9. Juli werde ich operiert und der Knoten vollständig entfernt. Das dann entnommene Material wird untersucht, das Ergebnis wird für ca. 6 Wochen nach der OP erwartet. Dann entscheidet es sich, ob eine Strahlenbehandlung notwendig ist oder nicht. Mir bleibt nichts anderes übrig, als diesen Weg in kleinen Schritten peau à peau zu gehen.

Gerne möchte ich in der Zeit weiter lesen und mich damit ablenken, ob ich meine Rezensionen gewohnt schnell online stellen kann, weiß ich allerdings nicht. Denn ich befürchte das Schreiben an der Tastatur wird schmerzvoll sein. So wird es hier vorerst ruhig werden, die Bücher in der Vorschau werden aber auf jeden Fall rezensiert, so stay in touch!


 

Monatsrückblick Juni 2018


Dienstag, Juni 26, 2018

Final Girls von Riley Sager

Survivor


Wenn Quincy Carpenter eines nicht sein möchte, dann ein Final Girl. Final Girls sind Mädchen, die in Horror-Filmen als einzige ein Massaker überleben. Genau so ein Horror-Szenario hat Quincy als Studentin überlebt, an einem Wochenende wurden all ihre Freunde ausgelöscht, doch sie hat, wenn auch verletzt, überlebt. Zum Final Girl hat dann allerdings die Presse sie gemacht, sie und Lisa und Samantha. Alle drei Frauen haben ähnliches durchgemacht, an unterschiedlichen Plätzen und zu unterschiedlichen Zeiten. Während Sam sich vollkommen aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, scheint Lisa am ehesten mit ihrer Rolle fertig zu werden. Sie steht immer mal wieder in der Öffentlichkeit, gibt Interviews und hilft anderen Gewaltopfern klar zu kommen. Quincy hingegen unterhält einen Blog und gibt darauf Backtipps. Das Backen hilft ihr, ihre Gefühle im Griff zu haben. Als ausgerechnet Lisa Selbstmord begeht, taucht Sam in Quincys Leben auf und bringt es kräftig durcheinander.

Freitag, Juni 22, 2018

Ich brauche deine Hilfe!

https://www.gofundme.com/vkrae-help-for-surgery

Es fällt mir sehr schwer darum zu bitten, doch ich benötige dringend finanzielle Hilfe für einen operativen Eingriff. In meiner Brust wurde ein Tumor festgestellt, ob der gutartig oder bösartig ist, erfahre ich am 28.06. Die Operation ist auf jeden Fall notwendig. Dafür kommen Extra-Kosten auf mich und meinen Ehemann Mike zu, die wir allein nicht wuppen können.

Meine Geschichte:

Im Dezember 2008 bin ich der Liebe wegen nach Schweden ausgewandert. Gerne hätte ich die schwedische Sprache erlernt und mir einen Job gesucht, doch es sollte anders kommen. Aufgrund eines bestehenden Babywunsches habe ich mir 2009 meine Hormonspirale heraus nehmen lassen. Doch genau damit begann mein Unheil. Ich hatte seitdem nicht stoppen wollende Blutungen. Wurde mit Hormonen behandelt, die aber nicht geholfen haben. Nach zwei Unterleibsoperationen stoppten die Blutungen und ich war seitdem beschwerdefrei, doch meinen Babywunsch musste ich mir abschminken. Nach der zweiten Operation an der Gebärmutter bekam ich eine Lungenembolie. Das alles bedeutete für mich, dass ich die Schule der schwedischen Sprache immer wieder abbrechen musste. Nach der Lungenembolie kamen Depressionen und eine Sozialphobie hinzu, so dass es mir nicht mehr möglich war, die Schule zu besuchen. Aber ohne Schulbesuch kann ich mich nicht arbeitslos melden, denn für den schwedischen Arbeitsmarkt stehe ich ja nicht zur Verfügung, aufgrund meiner fehlenden Sprachkenntnisse. Um überhaupt etwas zu tun zu haben, habe ich 2015 begonnen als Literaturblogger tätig zu sein, eine Aufgabe, die mich sehr erfüllt. Aber all die Zeit plagen mich und meinen Mann Geldsorgen, denn er wurde selbst arbeitslos, da seine Firma Arbeitsplätze reduzieren musste. Seitdem leben wir von seiner Arbeitslosenunterstützung, ich selbst bekomme keinerlei Zuwendungen. Das dies kein erfülltes Leben ermöglicht, erklärt sich wohl von selbst, aber mit Hilfe von Freunden, kamen wir bislang über die Runden wenn auch mehr schlecht als recht. Nun steht diese Horrordiagnose im Raum und ich möchte mich jetzt voll darauf konzentrieren können, dass ich gegen den unbekannten Feind ankämpfe und vollständig genesen kann, ganz ohne Existenzängste im Nacken zu haben. Mein Ehemann Mike und ich benötigen jetzt alle Kraft, um gegen meine Erkrankung anzukämpfen, deshalb bitte ich nun um Hilfe.

Bitte wer kann und mag – helft uns!

Hier meine Kalkulation der Kosten:

Reisekosten zwischen Norrköping und Linköping (hier ist der Sitz der Brusteinheit für die Region Östergötland) für 2 Monate und zwei Personen (ich benötige die Anwesenheit meines Ehemannes zur mentalen Unterstützung und sein Können als Übersetzer). 4200sek

Arztkosten 1100sek (damit ist der Höchstkostenschutz erreicht und ich brauche für ein Jahr keine weiteren Kosten zu bezahlen)

Medikamentenkosten 2250sek (damit ist der Höchstkostenschutz erreicht und ich brauche für ein Jahr keine weiteren Kosten zu bezahlen)

OP vorbereitende Hygieneartikel 700sek

Bekleidung für Krankenhaus (Nachthemd, Morgenrock, Hausschuhe) 1070sek

Bekleidung für Weg (Jacke. Jeans, Straßenschuhe 2850sek

persönliche Bekleidung (Unterwäsche, gut sitzender, unterstützender BH) 780sek

gesunde Ernährung 5000sek

nicht rezeptpflichtige Medikamente (fallen nicht unter den Höchstkostenschutz) 1000sek

Die Kalkulation betrifft die Monate Juli und August (wenn nicht anders erklärt), falls es zum Worst-Case-Scenario kommen sollte und der Tumor bösartig ist, werden weitere Reisekosten für die Folgemonate anfallen, aber ich gehe jetzt erst einmal step-by-step.

Summe: 18950sek / 1850€

hier der Link:  https://www.gofundme.com/vkrae-help-for-surgery

Donnerstag, Juni 14, 2018

Grün ist die Liebe von Marlies Ferber

Die Farbe der Liebe


Ihre Arbeit im Krankenhaus belastet Elisabeth manchmal schon sehr. Gerade wenn es um unvermeidbare Abschiede geht, lässt sie die Schicksale der Patienten vielleicht zu nah an sich heran. Die Liebesgeschichte des Ehepaares Grün trifft sie dann auch mitten ins Herz, Lenya ist dabei sich zu verabschieden und es ist nicht sicher, wieviel sie noch mitbekommt. Nach anfänglicher Ablehnung öffnet sich Justus Elisabeth und erzählt seine Geschichte. Die berührt Elisabeth sehr und sie beginnt sich zu fragen, ob sie mit ihrem Robert wirklich glücklich ist, so wie das Ehepaar Grün. Sie stellt Robert auf die Probe ...

Montag, Juni 11, 2018

Wie ich mich auf einer Parkbank in einen bärtigen Mann mit sehr braunen Augen verliebte von Emmy Abrahamson

Die Liebe findet dich


Julia ist Schwedin, Journalistin, 29 Jahre alt und der Liebe wegen nach Wien gezogen. Das mit der Liebe zu Matthias hat sich inzwischen erledigt, denn er hat massiv ihr Vertrauen missbraucht. So lenkt sie sich mit ihrer Arbeit als Englisch-Lehrerin an der Berlitz-Sprach-Schule ab. Ihr anfänglicher Enthusiasmus ist ihr allerdings bereits abhanden gekommen, zu eintönig verlaufen die Unterrichtsstunden. Zu ihrer besten Freundin Leonore verbindet sie eine mehr oder weniger Hassliebe, doch die Abende mit ihr bringen Julia wenigstens etwas Ablenkung aus ihrem Trott, in dem sie gefangen ist. Sie datet auch, um endlich ihren Mr. Right zu finden, aber die Suche scheint ebenfalls hoffnungslos. Kurzum: Julia ist einsam und findet lediglich Trost bei ihrem Kater Optimus. Bis sie im Park Ben kennen lernt und ihr Leben sich vollständig ändern soll.

Sonntag, Juni 10, 2018

Der letzte Gast von Sabine Kornbichler

Wer Leben nimmt


Mia Kaminski arbeitet als Hundetrainerin und Dogwalkerin in München. Eine ihrer Kundinnen, die 69jährige Berna Kiening, Besitzerin einer Zwergpudeldame Coco, ist schwer an der Nervenkrankheit ALS erkrankt. In vier Wochen steht ihr Termin zur Sterbehilfe in der Schweiz an. Als Mia Berna tot auffindet, ist ihr erster Gedanke, dass die alte ihren Entschluss früher in die Tat umgesetzt hat, denn deren Familie war nicht mit ihrer Entscheidung einverstanden und hatten sogar mit Entmündigung gedroht. Doch die herbeigerufenen Ärzte, sprich Notarzt sowie der Hausarzt Bernas, stellen schnell fest, dass Berna ermordet wurde. Wie sinnlos und brutal, wo sie selbständig aus dem Leben treten wollte? Schnell gerät Bernas Neffe Nico, mit dem Mia vor einiger Zeit ein paar Monate lang liiert war, unter Verdacht und Mia selbst gerät in die Schusslinie.

Montag, Juni 04, 2018

Wenn's einfach wär, würd's jeder machen von Petra Hülsmann

Glee in the Ghetto


Annika Paulsen, Ende zwanzig, Lehrerin für Musik und Geografie und bisher vom Leben verwöhnt, bekommt einen Tag vor den Sommerferien den für sie horriblen Bescheid, dass sie an eine Hamburger Problemschule ausgeliehen wird und dies auch noch für 2-3 Jahre! Annikas heile Welt bricht zusammen, am Werther-Gymnasium war alles so einfach für sie und nun diese schreckliche Herausforderung. Bei ihren Nachbarn und Freunden beschwert sie sich über die mangelnde Motivation ihrer neuen Schüler. Der aufmerksame Sebastian hält ihr dann den Spiegel vor und beschreibt ihr, wie ihre Schüler sie sehen müssen. Denn Annika ist es völlig egal, wenn jemand nicht im Unterricht aufpasst, deren Problem, nicht ihres. So sucht sie dann auch nach einen Plan, der sie schnellst möglichst an das schöne, ruhige Werther Gymnasium zurück bringen wird. Und hat eine Erleuchtung: sie gründet eine Musical-AG und wird damit berühmt, heimst einen Preis ein und darf zurück! Dafür nimmt sie sogar in Kauf, dass sich ihr Plan als ziemlich arbeitsintensiv entpuppt. Doch ihre neuen Kollegen unterstützen sie begeistert und sie fragt sogar ihre erste große Liebe: Tristan, inzwischen erfolgreicher Regisseur, um Rat, damit wird es turbulent und zwar für alle Beteiligten.

Montag, Mai 28, 2018

Kleinhirn an alle – Die große Ottobiografie von Otto Waalkes

Otto Waalkes, der Komiker Nummer 1


In seinem Buch „Kleinhirn an alle“ berichtet Otto Waalkes von den bisherigen Stationen seines Lebens und von seinen Zukunftsvorstellungen, aus seinem privaten Leben und dem Öffentlichen wie Shows und Filmen.






Freitag, Mai 25, 2018

Ohne ein einziges Wort von Rosie Walsh

Schmerzhafter Verlust


Jedes Jahr zum selben Zeitpunkt besucht Sarah Harrington ihre Eltern in Großbritannien. Eine schwere Zeit für sie, voller Emotionen. Doch dieses Mal scheint alles anders zu sein. Sarah lernt ihn kennen, den Mann, von dem sie irgendwie sofort weiß, dass er ihr Mr. Right ist. Sie verbringt eine ganze Woche mit Eddie David, eine intensive Zeit, voller reicher Gespräche, tiefer Gefühle und Sex. Am siebten Tag verabschiedet sich Sarah, denn Eddie möchte zusammen mit einem Freund einen schon lange zuvor geplanten Urlaub nach Spanien antreten. Er verspricht ihr, sich vom Flughafen zu melden. Aber der Anruf bleibt aus. Sämtliche von Sarah unternommenen Kontaktversuche scheitern, Eddie bleibt spurlos verschwunden. Wie soll sie sich verhalten, ihr ist klar, es muss etwas Schreckliches passiert sein, es gibt keine andere Erklärung, zu perfekt hat alles gepasst und sie weiß, auch Eddie fühlte während der gemeinsamen Zeit wie sie selbst. Ihre Freunde raten ihr jedoch, Eddie zu vergessen. Sarah befindet sich in einer emotionalen Achterbahnfahrt, jede Möglichkeit ergreift sie wie einen rettenden Strohhalm. Wird sie alles aufklären können? Was ist mit Eddie geschehen?

Dienstag, Mai 22, 2018

Sommerhaus zum Glück von Anne Sanders

Umwege zum Glück


Das malerisch gelegene Küstenstädtchen St. Yves in Cornwall, im Norden der Penzance-Halbinsel gelegen, ist eines der beliebtesten Urlaubsziele Großbritanniens und wird auch gern als ein farbenfroher Garten bezeichnet. Hier hin flüchtet Elodie Hoffmann, aus dem Machtzentrum Frankfurts kommend sucht sie eine neue Herausforderung. Natürlich ist der Grund, warum sie sich hier ein neues Leben aufbauen möchte, ein Mann – Per Gunnarson. Doch das ist eine längere Geschichte. In St. Ives angekommen findet Elodie schnell Anschluss: da ist zum einen die ältere Brandy, die alles über St. Yves weiß und jeden kennt und zum anderen Helen, die mit ihrem Mann zusammen das Café im Städtchen führt. Schnell ist Elodie mitten drin, plant die Renovierung des kleinen Bed&Breakfast das sie (leider) ungesehen gekauft hat, sie erfährt Unterstützung von allen Seiten. Nur der – auf sie arrogant wirkende – Besitzer eines Pop-up-Stores, Tom de la Chaux, behandelt sie total abweisend. Elodie weiß nicht, warum er sich ihr gegenüber so uncharmant verhält; gerne würde sie den Coffeeshop meiden, doch der Kaffee dort ist einfach himmlisch gut …

Dienstag, Mai 15, 2018

Sternschnuppengeflüster von Sofie Cramer

Wünsche


Die drei Mädchen Leni, Amelie und Paula haben eine Sache gemeinsam: sie sitzen fest in der Klemme. Leni ist in Nick verknallt und weiß nicht, wie sie ihm das klar machen könnte. Gerade haben die Schulferien begonnen, doch im nächsten Schuljahr wird Nick auch noch in ihre Klasse gehen. Ein schneller Plan muss her! Amelie befürchtet, dass ihre Eltern sich scheiden lassen wollen. Zum ersten Mal wird sie mit ihrer Mutter in den Ferien allein an die Ostsee verreisen. Paula möchte nicht mehr in der Welt, als Schauspielerin werden. Die gestrenge Lehrerin, die die Theatergruppe an ihrer Schule leitet, erkennt ihr Talent und versucht sie zu unterstützen, doch Paulas Eltern bleiben hart in ihrer Entscheidung gegen eine solche Karriere ihrer Tochter. Alle drei Mädchen stoßen aufeinander, nachdem sie sich in einer Wunsch-Erfüllungs-App angemeldet haben. Die verspricht den Mädchen, dass ihre Wünsche wahr werden bis zu dem von ihnen gesetzten Zeitpunkt: dem Ende der Sommerferien. Eine aufregende Zeit für die Mädchen beginnt!

Montag, Mai 14, 2018

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe (Die Löwenhof-Saga, Band 1) von Corina Bomann

Mutterliebe


Die Frauen vom Landgut Löwenhof im Süden Schwedens, die Mutter Stella und die Tochter Agneta von Lejongård, schenken sich wirklich nichts. Selbst die kleinsten Argumente enden in einem großen Disput. Zu stark sind die beiden Charaktere, zu fest stehen ihre Lebensansichten. Stella ist durch und durch eine Adlige, weiß, welcher Platz von ihr im Leben erwartet wird und genauso möchte sie auch ihre Tochter sehen. Doch Agneta möchte frei sein, ihr Leben selbst gestalten. Sie hat durchgesetzt, dass sie an der Kunsthochschule zu Stockholm studieren kann. Die Eltern heißen das nicht gut. Trotzdem bekommt sie eine kleine monatlich Unterstützung. Im Jahre 1913 ist das eher außergewöhnlich, hat sich Agneta sogar für mündig erklären lassen, so dass ihre Eltern ihr keinen Ehemann bestimmen konnten. Nun erhält sie ein Telegramm von ihrer Mutter, dass sie schnellstmöglich nach Hause kommen soll. Agneta weiß, dass ihre Mutter eine solche Nachricht nur im äußersten Notfall absetzt. Also kehrt sie zum Löwenhof zurück. Was wird nun in ihrem Leben geschehen? Wird sich noch einmal alles für sie ändern? Und wie werden die beiden Frauen sich begegnen?

Donnerstag, Mai 10, 2018

Die Insel der Zitronenblüten von Cristina Campos

Schwestern


Die 45jährige Marina arbeitet bei der Organisation Ärzte ohne Grenzen, sie ist in ihrem dritten Jahr in Äthiopien und Eritrea eingesetzt, als sie eine Nachricht ihrer Schwester Anna erreicht. Die beiden Schwestern haben eine Bäckerei geerbt. Also macht sich Marina auf den Weg in ihre alte Heimat , nach Mallorca. Nur dass sie diese gar nicht mehr als Heimat betrachtet. Denn bereits als Teenager hat sie die Insel verlassen und seit dem ein nomaden-artiges Leben geführt. Noch unter den Einflüssen der letzten Arbeitstage stehend setzt Marina von Barcelona über nach Mallorca und wird von neuen Einflüssen wie Flashbacks aus ihrer Vergangenheit konfrontiert. Ihre Schwester Anna sieht inzwischen aufgeregt der Ankunft ihrer Schwester entgegen.



Mittwoch, Mai 09, 2018

Schnäpse, Schüsse, Scherereien von Gisela Garnschröder

Sommerhitze


Über dem beschaulichen Örtchen Oberherzholz liegt eine schwere, schwüle Sommerhitze. Sie macht den Bewohnern arg zu schaffen und auch die beiden Schwestern Charlotte Kantig und Isabella Steif sind bereits leicht gereizt. Trotzdem wollen sie an dem lang geplanten Planwagen-Ausflug der Landfrauen teilnehmen. Es kommt, wie es kommen muss, die Frauen kommen in eine brenzlige Situation, die ihnen allen zusetzt. Als die Schwestern am nächsten Tag noch einmal zum Ausflugsort zurückkehren müssen, da Charlotte ihr Halstuch verloren hat, machen sie einen grausigen Fund! Unter einem umgestürzten Baum entdecken sie die Leiche eines Mannes. Der herbeigerufene Hauptkommissar Meier ist nicht gerade begeistert, die Schwestern am Tatort zu wissen, er befürchtet eine erneute Einmischung ihrerseits. So verschweigt er den beiden auch, die wirkliche Todesursache des aufgefundenen Mannes. Aber natürlich ist die Aufmerksamkeit der Schwestern Isabella und Charlotte bereits geweckt und trotz der Schwüle ist klar, dass sie helfen werden, den Fall aufzuklären.

Dienstag, Mai 01, 2018

Kluftinger von Volker Klüpfel und Michael Kobr

Für Kluftinger wird’s persönlich


Die Familie Kluftinger besucht geschlossen die Allerheiligen Prozession im kleinen Örtchen Altusried. Natürlich kommen sie zu spät, nämlich nach der Messe. Doch das kleine Enkelkind bietet neuerdings eine hervorragende Ausrede, so ist es natürlich seine Schuld, dass die Kluftingers erst zur Prozession erscheinen. Heiter und gelöst genießen sie die Aufmerksamkeit, die sie erregen, aber Moment mal – wieso eigentlich? Kluftinger beschließt, dass die Leute glauben, er und Erika haben noch einmal Nachwuchs bekommen. Trotzdem etwas stimmt nicht, die Leute starren Kluftinger geradezu an. Also begibt er sich zum Ende des Friedhofs, wo sich eine Menschentraube versammelt hat und er ist sichtlich bestürzt, als er sieht, was sich dort befindet. Ein neues Grab, mit nur einem schlichten Kreuz versehen, das seinen Namen trägt! Nur zu gerne tut Kluftinger dies als Dummen-Jungen-Streich ab, aber es geschehen erneut makabere Vorgänge, die er nicht mehr ignorieren kann. Langsam beginnt ihm zu dämmern, dass alles mit seiner Vergangenheit zu tun haben muss. Als sich auch noch seine Kollegen anders als sonst verhalten, steht Kluftinger ganz alleine da ...

Monatsrückblick April 2018


Montag, April 23, 2018

Die Frau im hellblauen Kleid von Beate Maxian

Alte Zeiten


Mit Marianne, Vera und Sophie leben nicht nur drei starke Frauen aus drei verschiedenen Generationen – nämlich Großmutter, Mutter und Tochter - unter einem Dach sondern auch drei berühmte Mitglieder der Schauspieler-Dynastie der Altmanns. Ganz klar, dass hier Konflikte vorprogrammiert sind. Doch als Vera, deren Schauspielstern gerade nicht so hell leuchtet, ihrer Mutter eröffnet, einen Film über die Dynastie und hier insbesondere Marianne und ihren Ehemann im Mittelpunkt. Vera möchte das Drehbuch selbst schreiben und auch Regie führen. Marianne lehnt dies brüskiert ab und ein heftiger Streit entfacht, der sich über Wochen hinzieht und der Familie sogar das Weihnachtsfest verhagelt. Aber schlussendlich will Marianne jedoch nachgeben und Veras Projekt unterstützen. Allerdings hat sie ihre eigenen Vorstellungen von dem Film und stellt Bedingungen. Marianne möchte um jeden Preis ein Familiengeheimnis wahren, denn sie weiß nicht, wie viel Wahrheit ihre Familie ertragen kann …

Samstag, April 21, 2018

Der Fall Romy Schneider. Eine Biographie von Michael Jürgs

Drei Tage


Als die Schauspielerin Romy Schneider im Jahre 1981 dem Reporter Michael Jürgs und dem Fotografen Robert Lebeck ein dreitägiges Interview im französischen Quiberon in der Bretagne zusagte, konnte noch niemand ahnen, dass es das letzte große Interview des Weltstars sein sollte. Rosemarie Magdalena Albach-Retty, wie Romy Schneiders Geburtsname lautete, ließ sich in diesen drei intensiven Tagen tief in die Seele schauen, gab viel von sich preis, ehrlich und ungeschminkt. So ist dieses Buch von Michael Jürgs ein Zeitzeugnis, in dem der Autor die Tage Revue passieren lässt und uns Leser teilhaben lässt an Tage voller Unbeschwertheit und ist ein Schritt mehr, die Schauspielerin unvergessen zu lassen. Gleichzeitig ist es eine vollständige Biographie über das Leben der Schauspielerin, die Michael Jürgs wunderbar zusammengetragen hat.

Donnerstag, April 19, 2018

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen? von A.J. Finn

Ängste


Die New Yorker Psychologin Anna Fox ist seit 11 Monaten an ihr Haus gefesselt, denn sie leidet unter Agoraphobie. Ihr Ehemann Ed hat sie bereits mit der gemeinsamen, achtjährigen Tochter Olivia verlassen. Das Mädchen entfremdet sich immer weiter von der Mutter, nennt sie nicht mehr Mommy sondern Mom. Die Endgültigkeit ihrer Situation hat Anna jedoch noch nicht akzeptiert oder möchte sie nicht wahr haben. Fast täglich skypt sie mit ihrer Familie. Besonders schlimm ist es für Anna, sich am Tag zu beschäftigen, sie spielt Online-Schach, beteiligt sich in einem Forum für klassische Filme, die sie heiß und innig liebt, und abends betreut sie in einem Forum für Agoraphobie Mitpatienten, sie tut dies anonym, nur wenige wissen um ihre Profession und niemand kennt ihren Namen. Zudem hat sich Anna ein etwas gefährliches oder zumindest verbotenes Hobby ausgesucht: sie beobachtet ihre Nachbarn und fotografiert sie. Mit einer Familie als neue Nachbarn wächst Annas Wunsch, wieder ein normales, erfülltes Familienleben führen zu können, wie sie selbst es noch bis vor knapp einem Jahr führen konnte. Dann wird sie Zeugin einer unglaublichen Tat und damit wird es richtig kompliziert für Anna.

Sonntag, April 15, 2018

Tiefer denn die Hölle von Peter Gallert und Jörg Reiter

Spurensuche


Der evangelische Polizeiseelsorger Martin Bauer durchlebt persönlich gerade eine ziemlich schwere Zeit. Seine schwangere Frau Sarah hütet seit acht Monaten die Wohnung einer Freundin und lebt somit getrennt von ihm. Die Teenagertochter Nina pendelt zwischen den Elternteilen hin und her. Die zarten Annäherungsversuche beider Partner scheitern fast immer im Ansatz durch Martin Bauers Arbeit. Man kann sagen, er setzt sich mit Leib und Seele für seinen Beruf ein und er überschreitet bei seiner Tätigkeit auch schon einmal gerne seine Zuständigkeitsbereiche. Damit bringt er nicht nur sich selbst in Schwierigkeiten. Auf dem Weg zu einem Wochenend-Geburtsvorbereitungskurs wird Martin zu einem Einsatz gerufen. In einem Bergwerk wurde die Leiche eines Mannes aufgefunden und der Polizeiseelsorger vor Ort, Rüdiger Vaals, hat einen Herzanfall erlitten. Selbstverständlich macht sich Martin sofort auf dem Weg, um seinem Kollegen beizustehen. Und schon steckt er mitten in einem brisanten Fall, der ihn völlig einnimmt.

Dienstag, April 10, 2018

Wiener Melange – Liebesgeschichten aus Wien von Anna von Planta auserwählt

Zwischen Kaffeehaus und Prater liegt soviel mehr


Die langjährige Lektorin für Belletristik im Diogenes Verlag, Anna von Planta, hat für das Kurzgeschichten Büchlein „Wiener Melange – Liebesgeschichte aus Wien“ die Geschichten namhafter Autoren auserwählt und zusammengestellt, die alle eines gemeinsam haben: sie stehen alle in einer Verbindung zu Wien. Vertreten sind Arno Geiger, Stefan Zweig, Robert Seethaler, Elke Heidenreich, John Irving, Chris Kraus, Arthur Schnitzler, Eva Menasse, Ingeborg Bachmann und Joseph Roth. 


Die Geschichten sind so vielfältig wie der Reigen der im Buch vertretenden Autoren, mal heiter, mal tiefsinnig, hoch emotional, leicht melancholisch - alle aber qualitativ hochwertig und einzigartig. Kurz gesagt: literarisch brillante Lesekunst. Die Geschichten spielen mal zur heutigen Zeit aber erzählen auch aus früheren Tagen. Es geht um die Bewohner der Stadt und auch um Durchreisende. Alle Erzählungen haben das Haupt-Thema: Liebe, in all ihren Verwicklungen, in all ihrer Schönheit und Erfüllung wie Nichterfüllung. Wien eine Stadt, deren Flair ich liebe und die ich jetzt noch sehnsüchtiger vermisse und gerne wieder besuchen möchte, als ich das vor dem Lesen bereits tat. Eine Stadt samt ihrer Einwohner, auf Zeit oder ständig, voll Charme und Verspieltheit.

Sehr gerne vergebe ich diesem zauberhaften Buch seine wohlverdienten fünf von fünf möglichen Sternen und empfehle es uneingeschränkt weiter. Da es sich um Kurzgeschichten handelt, eignet sich das Buch hervorragend als Lektüre für zwischendurch, für die Tram, als Überbrückung von Wartezeiten oder aber man macht es sich auf dem Sofa gemütlich mit einem Heißgetränk, vielleicht sogar einer Wiener Melange, und genießt das Buch in einem Stück und träumt sich damit nach Wien und seinen Menschen mit ihren berührenden Schicksalen und ihrer Liebesgeschichten.

Herzlichen Dank an den Diogenes Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensions-Exemplars.

Freitag, April 06, 2018

Ist die Katze aus dem Haus von Rita Mae Brown und Sneaky Pie Brown

Mörderischer April


Mary Minor Haristeen, genannt Harry, ist Anfang April zusammen mit ihrem Mann Pharamond Haristeen, genannt Fair, zusammen mit einigen anderen Bewohnern des kleinen Örtchens Crozet in Virginia eingeladen zum Abendessen beim Reverend Herbert Jones. Ein gemütlicher, entspannter, geselliger Abend mit gutem Essen. Alle Beteiligten können jedoch nicht wissen, dass einer der Teilnehmer bereits kurze Zeit später tot sein wird – ermordet auf dem Golfplatz! Auch wenn Harry schwer persönlich getroffen ist, macht sie sich ihre Gedanken um Tatmotiv und möglichem Täter; sie kommt eben nicht heraus aus ihrer Haut, ermittelt sie doch stets mit, wenn es zu kriminellen Vorkommnissen in der kleinen Gemeinde kommt. Auch die Katze Mrs. Murphy und der Corgi Tucker mischen wieder mit, können sie wieder entscheidende Hinweise geben, bekommen sie doch mehr mit als die Menschen, da niemand sie großartig beachtet.

Dienstag, April 03, 2018

Zu nah von Olivia Kiernan

Morde in Dublin


Frankie Sheehan, Detective im Dubliner Police Department, war für Monate außer Gefecht gesetzt. Sie wurde bei einem Einsatz, einem Alleingang, schwer verletzt. Sie wird seit dem von Panikattacken und Flashbacks geschüttelt. Ihrer Psychologin hat sie jedoch die richtigen Antworten geben können, um in den Dienst zurückkehren zu dürfen. An ihrem ersten Arbeitstag wird sie gleich zu einem Leichenfund gerufen. Die Wissenschaftlerin Eleanor Costello wurde erhängt in ihrer Wohnung aufgefunden. Alles deutet zu Beginn auf einen Selbstmord hin. Doch schnell kommen Zweifel auf. Erst Recht, als eine zweite Leiche gefunden wird. Der Ehemann des ersten Opfers ist verschwunden und nicht nur das macht ihn verdächtig. Und Frankie? Sie erhält anonyme Anrufe und gerät selbst in große Gefahr. Dabei hat sie ihr bisheriges Trauma noch gar nicht verkraftet. Aber der Serienkiller muss unter allen Umständen gestoppt werden.

Mittwoch, März 28, 2018

Psychopathinnen: die Psychologie des weiblichen Bösen von Lydia Benecke

Der weibliche Hannibal Lecter


Frauen sind wehrlos, sie leiden, sie dulden, sie verzeihen. Doch wenn die Psychopathie in ihrer Seele sich Bahn bricht, töten sie ebenso grausam und skrupellos wie Männer. Lydia Benecke analysiert neueste Forschungsergebnisse zum Thema weibliche Psychopathie und zeigt an aktuellen und historischen Fällen, wie sich Psychopathinnen die Rollenklischees von Frauen zunutze machen. Denn Frauen planen ihre Verbrechen nicht nur eiskalt, sie bleiben auch länger unentdeckt. Besonders gruselig: Die Taten von Psychopathinnen richten sich besonders häufig gegen die eigene Familie ... (Original-Klappentext)

Krokodilwächter von Katrine Engberg

Was geschah in der Nacht


Die Kopenhagener Polizeiassistenten Anette Werner und Jeppe Kørner werden zum Schauplatz eines brutalen Mordes gerufen. Eine junge Frau wurde offenbar in ihrem Appartement Opfer eines bestialischen Mörders, der sein Opfer mit Schnittwunden malträtierte. Der Nachbar des Opfers, der die Tote aufgefunden hat, war so geschockt, dass er einen Herzanfall erlitt. Weiterhin im Haus lebt die Vermieterin, die frisch emeritierte Professorin Esther de Laurenti. Esther lebt ihr Leben nun komplett gegensätzlich zu ihrem bisherigen Universitätsalltag. Sie nimmt Gesangsstunden beim jungen Kristoffer, mit ihm pflegt sie auch eine Beziehung. Sie trinkt viel Alkohol um besser schlafen zu können. Da der Mord der Szenerie aus ihrem Manuskript, an dem sie gerade arbeitet, gleicht, glaubt sie an dem Verbrechen schuldig zu sein und überlegt, bei der Polizei ein Geständnis abzulegen. Doch es geschehen weitere unglaubliche Dinge, die Anette Werner und Jeppe Kørner das Leben und die Aufklärung des Falles schwer machen. Gerade Jeppe steckt nach der Trennung von seiner Frau und starken Rückenschmerzen, die ihn in eine Schmerzmittelabhängigkeit treiben, in eigenen großen Problemen fest. Wird die Aufklärung gelingen?

Montag, März 26, 2018

Das Joshua-Profil von Sebastian Fitzek

Bestseller-Thriller

Man kann Max Rohde wohl als One-Hit-Wonder-Bestsellerautoren betiteln, sein Debüt wurde noch gut gelesen, doch dann ging es mit der Begeisterung der Leser kontinuierlich bergab. Nchtsdestotrotz schreibt er gerade an seinem neuesten Werk, dass seine Frau, eine Pilotin, das Familieneinkommen bestreitet ist ihm schmerzlich klar. Als er gerade mit seiner 10jährigen Pflegetochter unterwegs ist, erreicht ihn ein äußerst seltsamer Anruf: ein ihm fremder Mann liegt mit schwersten Verbrennungen auf der Intensivstation und möchte mit ihm, nur ihm, reden. Max' Spürgeist ist geweckt, er lässt seine Tochter im Asuto auf dem Krankenhausparkplatz warten und sucht den Mann auf. Der gibt ihm zu verstehen, dass er Max mit vollem Bewusstsein angerufen hat und sagt ihm, er solle für mindestens ein Jahr von der Bildfläche verschwinden, sonst ende er, Max, wie er. Zunächst versteht dieser gar nichts, doch die Dinge in seinem Leben verändern sich sofort, zum wirklich schlechten für Max.

Donnerstag, März 22, 2018

Liebe geht immer von Myriam Klatt

Erstens kommt es anders


Als Oliver seiner Lebenspartnerin und Angestellten Charlotte einen unbeschreiblichen Tag mit vielem Schönen bereitet, rechnet diese mit der schon lange erhofften Beförderung zur Nachrichten-Moderatorin vor der Kamera, Charlottes beste Freundin und Vermieterin Mathilda glaubt gar an einen Heiratsantrag. Doch weit gefehlt, Oliver entlässt sie und lässt es für Charlotte so aussehen, als fände er sie zu dick, um den Job ausführen zu können. Wutentbrannt gibt sie ihm den Laufpass und versucht ihr Leben neu zu ordnen. Dank Mathildas Hilfe und Beziehungen ist schnell eine neue Arbeitsstelle gefunden – doch ist dies wirklich das Richtige für Charlotte? Sie beginnt sich auseinander zu setzen mit ihren Zielen und Wünschen und ihrem Können – eine staunenswerte Selbstfindung beginnt, als allererstes zieht mal ein etwas dicklicher, hellroter Kater bei Charlotte ein.

Mittwoch, März 21, 2018

Eine Liebe auf Guernsey von Pippa Watson

Schicksal und Fügung


Kate besitzt ein kleines Unternehmen in der Touristikbranche auf der Kanalinsel Guernsey. Sie bietet Touren für Reisende an und organisiert Gruppenreisen. Auf der Nachbarinsel Sark geboren, kennt sie sich natürlich wunderbar aus und kann die Gruppen an die prächtigsten Plätze der Insel führen. Ihr Leben gerät jedoch völlig durcheinander, als Brian, ihr Freund aus Kindertagen und ihre erste große Liebe, ihr eröffnet, dass er heiraten möchte. Ja, Kate weiß, sie sind schon lange kein Paar mehr, aber irgendwie hatte sie immer geglaubt, er käme zu ihr zurück.Und nun möchte er, dass sie seine Trauzeugin wird. In ihrer Not wendet sie sich an ihre Stiefmutter Rose und schüttet ihr Herz aus. Doch dann werden die Dinge noch viel komplizierter für Kate.



Freitag, März 16, 2018

Yasemins Kiosk von Christiane Antons

Ein Mord in Ost-Westfalen


Die junge Deutschtürkin Yasemin Nowak betreibt seit einem halben Jahr einen gut gehenden Kiosk in Bielefeld. Sie kommt prima mit ihren Kunden aus, ist schlagfertig und hat für alle die passenden Tipps bereit. Doch ihr Leben wird überschattet, denn vom Tag der Eröffnung an wird Yasemin gestalkt. Es fing harmlos an und steigert sich nun immer weiter hoch. Unterstützung findet die junge Frau in ihrer Hauswirtin Dorothee Doro Klasbrummel, sie betüddelt Yasemin, als wäre sie ihre eigene Tochter. Aber auch Doro, die im Haus des Kiosks lebt, hat ihre eigenen Probleme, denn seit 15 Jahren verlässt sie ihre Wohnung nicht mehr, eine Panikstörung hindert sie daran. Als die Polizistin Nina Gruber, die sich gerade in einem Sabbatjahr befindet, eine leerstehende Wohnung im Haus besichtigt, ist für Doro klar, dass mit einem Einzug Ninas wohl zumindest Yasemins Probleme gelöst werden könnten. Nina hat ebenfalls eine eigene Baustelle – ihre, an einer bipolaren Störung leidenden, Mutter, zu der sie ein äußerst kompliziertes Verhältnis hat, die sie aber dennoch zu betreuen versucht. Als Yasemin einen Toten im Altpapiercontainer auffindet, entschließen sich die drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, gemeinsam zu ermitteln.

Montag, März 12, 2018

Mein Sommer auf dem Mond von Adriana Popescu

Astronauten


In einer romantischen Umgebung, auf Rügen gelegen, finden sich in den Sommerferien die unterschiedlichsten Jugendlichen im Haus am Meer ein. So ungleich sie sind, so sind es auch ihre Probleme, und doch haben sie eines gemeinsam – sie benötigen professionelle Hilfe. Bei dem Haus am Meer handelt es sich nämlich um eine Jugendpsychiatrie. Und noch etwas verbindet sie, sie sind alle nicht so ganz freiwillig hier. Die 16jährigen Bastian, Fritzi, der 17jährige Tim und die 15jährige Sarah sind allesamt auf der Station mit dem Namen „Astronauten“ untergebracht. Neben der Gesprächstherapie stehen noch diverse Beschäftigungen wie Malen, Segeln und eine Theatergruppe zur Verfügung. Werden die Jugendlichen die Therapie und damit auch ihre Erkrankung akzeptieren und werden sie sich als Gruppe zusammen raufen können? Ein abenteuerlicher Sommer beginnt …

Sonntag, März 11, 2018

Die Farbe von Milch von Nell Leyshon

Wunschträume


Die fast 15jährige Mary lebt mit ihren Schwestern Hope, Violet und Beatrice auf dem Hof ihrer Eltern. Der Vater ist ein Tyrann und setzt seinen Willen stets mit Gewalt durch. Ein gutes Verhältnis hat Mary zu ihrem Großvater, der mit im Haus lebt, doch fast in Vergessenheit gerät. Die Schwestern sind wie Schwestern nun einmal sind: sie streiten viel, halten aber auch zusammen, wenn es darauf ankommt. Als die Frau des Pfarrers schwer erkrankt und der Posten eines Hausmädchens in der Pfarrei offen ist, bittet der Pfarrer Marys Vater, ihm eines der Mädchen zu schicken, gegen ein Entgelt selbstverständlich. Klar fällt dessen Wahl auf Mary, er sieht seine Tochter nicht als vollwertige Arbeitskraft an, denn sie hat seit ihrer Geburt eine Verletzung am Bein und kann es nicht richtig belasten. Zunächst bessert sich Marys Situation durch die neue Stellung. Zur Frau des Pfarrers hat sie eine gute Beziehung, aber dann wendet sich Marys Leben noch einmal dramatisch, als die Frau des Pfarrers verstirbt.

Freitag, März 09, 2018

Die Abenteuer der Cluny Brown von Margery Sharp

Der rechte Platz im Leben


Mr. Porritt hat es nicht leicht mit seiner Nichte, ständig muss er sie aus misslichen Situationen retten. Wieso benimmt sie sich so abnormal, denn das ist es doch: nicht normal! Wie kann sie allein zum Teetrinken ins Ritz gehen? Wer bleibt schon einen ganzen Tag im Bett liegen, Orangen verzehrend, um den Kopf freu zu bekommen, nur weil es so in einem Artikel stand? Nun Cluny tut es. Als sie sich wieder einmal eine Eskapade leistet, die Mr. Porritt nicht gutheißen kann, reißt ihm der Geduldsfaden. Er schickt sie aufs Land, um eine Stellung anzutreten. Da konnte Cluny noch so wütend sein, verletzt sogar, alle Diskussionen nützen ihr nichts. Sie wird nach Friars Carmel geschickt. Dort ist man froh, als man das neue Hausmädchen sieht, keine umwerfende Schönheit wie das vorherige, dieses Mal bleiben Komplikationen wohl erspart. Doch die Hausdame und die Lady von Friars Carmel können nicht wissen, dass Clunys unkonventionelle Art schon ausreicht, um zu betören. Wird Cluny nun den richtigen Platz in ihrem eigenen Leben finden?

Donnerstag, März 08, 2018

Dream – Frei und ungezähmt von Sarah Lark

Man sieht nur mit dem Herzen gut


Die Eltern der 13jährigen Sarah Singer, Ben und Gesa, kann man wohl wirklich nicht als Helikopter-Eltern bezeichnen. Sarah geht ihren Beschäftigungen nach und läuft mehr neben den Eltern her, als dass sie zusammen durchs Leben gehen würden. Trotzdem lassen sie ihr keine Wahl, als sie nach Neuseeland auswandern wollen. Sarah, die sich in Hamburg wohlfühlt, wird ihre Freundin Maja, die Großeltern Inge und Bill und natürlich Jackpot vermissen. Das Pferd wurde ihr gerade als Mietpferd angeboten. Aber Ben und Gesa lassen keine Diskussionen zu und schmettern alle Vorschläge Sarahs ab, sie in Deutschland zu belassen. So versucht Sarah sich ein neues Leben in Neuseeland einzurichten – auf Pferde möchte sie da nicht verzichten. Sie findet dann auch einen Stall im kleinen Städtchen Waiouru, in dem sie helfen und reiten darf. Doch schnell erkennt sie, wie brutal und ruppig hier mit den Pferden umgegangen wird. So bleibt Sarah nur im Stall tätig, um den Pferden aus ihrer Misere herauszuhelfen. Unterstützung erfährt sie in Lucas, einem Jungen, der ihr in der Schule bereits aufgefallen war und der ein Herz für Pferde und die Natur hat und zudem ausgezeichnet zeichnen kann.

Donnerstag, Februar 22, 2018

Totenweg von Romy Fölck

Dunkle Geheimnisse


Frida Paulsen war bereits 10 Jahre im Streifendienst, nun befindet sie sich im nächsten Ausbildungsabschnitt als Kommissaranwärterin. Kurz vor ihren Prüfungen machen es Geschehnisse in ihrem kleinen Heimatort erforderlich, dass sie zurückkehrt, nach Deichgraben. Fridas Vater Fridtjof wurde brutal zusammengeschlagen. Ihre Mutter Marta und auch der Apfelhof der Eltern benötigen jetzt Fridas Unterstützung. Ermittler ist Kriminalhauptkommissar Bjarne Haverkorn, nicht sein erster Fall in diesem Ort; denn bereits vor 18 Jahren war er hier im Einsatz. Damals wurde ein 14jähriges Mädchen, Marit Ott, ermordet, Bjarne konnte den Täter nicht ermitteln und gab seinen Chefposten, den er vor dem Fall gerade errungen hatte, gleich wieder ab. Still und heimlich ist er noch immer auf der Suche. Mit dem Überfall hat er eine Chance im Ort noch einmal alle zu befragen. Ausgerechnet Frida war es, die Marit aufgefunden hatte und Bjarne hat noch heute den Verdacht, dass sie ihm etwas verheimlicht …

Mittwoch, Februar 14, 2018

Die Kunst, Champagner zu trinken von Amélie Nothomb

Berauscht


Was tut eine Autorin, die Champagner liebt und ihn als ihre Leidenschaft bezeichnet? - Richtig, sie schreibt ein Buch und schildert uns Lesern darin, wie Champagner wirkt, wie wir ihn richtig und am besten trinken. Dazu nimmt sie uns Leser literarisch mit an erlesene Orte und exquisite Partys.





Sonntag, Februar 11, 2018

Eine himmlische Freundschaft von Mirjam Müntefering

Schicksale


Seit dem Frühjahr ist Helene verwitwet, sie besucht ihren Karl jeden Tag auf dem Friedhof und sie trägt auch noch immer Schwarz. Jetzt kurz vor Weihnachten tut sie alles, um das kommende Fest zu verdrängen. Es käme ihr falsch vor, ihre Wohnung zu schmücken. Auch die Gartenarbeit, die jetzt im Winter natürlich ruht, ist anstrengend für sie. Doch sie hat den ganzen Sommer hart im Garten gearbeitet, befürchtet sie doch, dass die Flüchtlingsfamilie, die in die Etage über ihrer Wohnung eingezogen ist, ihr den Garten abspenstig machen möchte. Aber da ihr Karl die Gartenarbeit so sehr liebte, hat Helene diese Aufgabe übernommen. So kann sie ihrem Liebsten nahe sein. Als sie Karl nun wieder einmal besucht hat und gerade den Friedhof verlassen möchte, hört sie ein Fiepen. Schnell findet sie heraus, woher es kommt: aus einem der Containern mit den Gartenabfällen! Und darin sitzt ein kleiner Welpe, der sie mit traurigen Augen anschaut. Sie nimmt den kleinen Kerl mit nach Hause, mit dem Ziel, ihn im Tierheim abzugeben. Kann der kleine Hund, Helenes Herz erweichen, so dass sie ihn behält? Was wird sich für sie verändern?

Schlüssel 17 von Marc Raabe

Die Vergangenheit taucht auf


Tom Babylon, Ermittler beim LKA Berlin hat mehrere Baustellen, die er zu bearbeiten hat. Da ist zum einen seine Beziehung zu Anne, die man gerne als kompliziert einstufen darf. Dann beschäftigt ihn noch immer das Verschwinden seiner kleinen Schwester Viola, das bereits 19 Jahre zurückliegt. Um seinen Alltag bewältigen zu können greift er zu Ritalin, etwas, was seine Vorgesetzten besser auch nicht mitbekommen sollten. Doch als er jetzt zu einem Tatort gerufen wird, steht er völlig fassungslos vor dem Opfer: im Berliner Dom hängt die ermordete Dompfarrerin unter dem Gewölbe und sie hat Violas Schlüssel um den Hals hängen. Tom Babylon setzt alles daran, den Fall übernehmen zu dürfen. Es wird ihm letztendlich gestattet, aber er erhält Unterstützung von der Psychologin Sita Johanns, die Bedingung seiner Vorgesetzten. Eine Jagd beginnt.

Samstag, Februar 10, 2018

Augen zu und durch: Die Geschichte meiner Familie jenseits des roten Teppichs von Natascha Ochsenknecht

Familienbande


Für Natascha Ochsenknecht, die zu der Zeit als Model gearbeitet hat, beginnt sich ihr Leben komplett zu verändern mit einem ersten Treffen zwischen und ihr und ihrem späteren Ehemann Uwe Ochsenknecht und dieses Treffen war nicht einmal sehr romantisch. Trotzdem haben die beiden schnell zueinander gefunden. Es folgen Szenen aus dem privaten Leben der Autorin, wie ihre Kinder heranwachsen. Die beiden Söhne, die früh eine eigene Schauspielerkarriere durchstarten mit den Filmen „Wilde Kerle“. Immer begleitet von ihrer Mutter. Nach dem Scheitern der Ehe gelingt Natascha Ochsenknecht ein völliger Neustart ihres Lebens und sie arbeitet selbst im Rampenlicht.




Perlinchen – Ich bin anders, na und! von Natascha Ochsenknecht

Ein Marienkäfermädchen erobert die Welt


Das Marienkäfermädchen Perlinchen lebt mit ihrer Familie in Käferhausen. Zur Familie gehören neben Perlinchen, ihre Oma-Mutti Perle, die ein Zauberkäfer ist, ihr Vater Billybald, ein Polizist, die Mama Rosa, die eine Konditorei betreibt und ihr Bruder Charly, der gerne ein Erfinder wäre. Als Perlinchen in die Schule kommt, beginnt für sie der Ernst des Lebens, denn sie muss ihr Geheimnis wahren. Ist sie doch anders als die anderen Kinder in der Schule. Aber auch ihr neuer Freund Jimi ist anders als die anderen Schulkinder. Werden die beiden zusammen finden und sich beweisen können gegen oder besser gesagt mit den anderen Kindern? Eine aufregende Zeit für Perlinchen, in der es viel zu lernen gilt.