Donnerstag, April 27, 2017

Die unbekannte Schwester von Theresa Prammer

Geheimnisse

 
Lotta Fiore tritt ihren Dienst bei der Kriminalpolizei an. Gleich am ersten Tag schlagen ihr der Neid und die Missgunst der Kollegen entgegen. Denn die verkraften es nicht, dass eine Quereinsteigerin mit ihnen zusammen arbeiten soll. Ihr wird sogar ein Verhältnis mit dem Polizeichef Krump angedichtet. Dabei hat gerade dieser ganz andere Pläne mit Lotta und Konrad. Als die beiden zu ihrem ersten Tatort gerufen werden, vermuten sie schnell, dass es sich um einen als Suizid getarnten Mord handelt. Aber ihnen bleibt nur eine Woche Zeit, Beweise zu sammeln. Der Tote war Journalist und in seiner Wohnung wurde eine Notiz mit Lottas Namen gefunden. Was hat das alles auf sich? Eine harte Zeit für Lotta, die nebenbei ihren eigenen Kämpfen ausgesetzt ist. Da ist zum einen die Eifersucht auf Regina, der Kollegin ihres Freundes Hannes und zum anderen hat sie neuerdings Alpträume und Flashbacks und hat sich deswegen sogar in Therapie begeben. 

Sonntag, April 23, 2017

Fuchsteufelsstill von Niah Finnik

Ängste


Die junge Juli erhält zwei Monate nach einem Selbstmordversuch endlich einen Therapieplatz auf der Tagesstation einer Psychiatrischen Klinik. Juli leidet an einer autistischen Störung und einer generellen Angststörung. Sie hat ihren Tagesablauf minutiös geplant, kommt es zu einer Abweichung des Plans und sei es nur für eine kurze Zeit, verfällt sie in ihre Angstzustände. Trotzdem ist Juli fest entschlossen, die Therapie anzunehmen, auch wenn ihr in der Klinik alles Angst bereitet: die neuen Menschen, das Sprechen vor einer Gruppe oder sich dem Therapeuten zu öffnen und Privates von sich preis zu geben. Sophie, die an einer bipolaren Störung leidet und Philipp, der schizophren ist, können eine Beziehung zu Juli aufbauen. Als es zu einem Vorkommnis in der Klinik kommt, beschließen die Drei an einem Freitag, mitten in den vormittäglichen Therapiestunden, gemeinsam die Klinik zu verlassen. Sie werden das gesamte Wochenende miteinander verbringen und auf Menschen stoßen, die sich für „normal“ halten und teilweise sogar schlimme Vorurteile gegen psychisch kranke Menschen haben und bald kann man nicht mehr sagen, wer hier eigentlich der Erkrankte und wer der Gesunde ist.

Montag, April 10, 2017

... in fünf Minuten - Anna Basener


Geburtsort:
Essen
Morgenmensch oder Langschläfer:
irgendwo in der Mitte
Lieblings-TV-Serien:
Veronica Mars, BoJack Houseman, Shameless US
Dein Idol:
Hab keins
Seit wann schreibst Du?
Seit ich 9 bin, professionell , also mit Geld verdienen, seit ich 24 bin
Lieblingsessen/-getränk:
Wermut Tonic
Wer oder was inspiriert Dich?
Meistens sind die Ideen einfach da, es gibt keine konkrete Quelle.
Gibt es etwas, das Du gerne erlernen möchtest?
Boxen, Kickboxen
Lieblingsplatz:
Massageliege
Welche ist Deine bevorzugte Musikrichtung?
Hab keine, hab wahrscheinlich nicht mal einen Musikgeschmack. Meine Playlists darf man wirklich keinem zeigen.
Ist Dein Schreibtisch aufgeräumt oder herrscht dort Chaos?
Aufgeräumt.
Hast Du Haustiere?
Nein.
Hast Du ein Laster?
Verbissenheit.
Lieblingsstadt oder Lieblingsland:
Berlin
Neben dem Schreiben, welcher andere wäre Dein Traumberuf?
Es gibt andere Berufe?!?
Mit wem würdest Du gerne einmal zu Abend essen (lebend oder verstorben / reale oder fiktive Person)?
Irmgard Keun.
Was ist Dein Sternzeichen?
Skorpion.
Hast Du ein Lieblingswort?
Bomforzionös.
Lieblingsfarbe?
Mintgrau (# 9EC0A9)
Welches Buch liest Du gerade?
Rotlicht.
Welche drei Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Lippenstift, Spiegel und Kabelbinder.

Bisher von Anna Basener veröffentlicht wurden bisher folgende Bücher: 

Sonntag, April 02, 2017

Die Zeit der Ruhelosen von Karine Tuil

Wirtschaftsgipfel


Romain Roller hat es als Soldat schon an schlimme, krisenreiche Plätze dieser Erde gebracht, er war im Kosovo, an der Elfenbeinküste, doch zerbrochen ist er am Einsatz in Afghanistan. Nun ist er auf dem Heimweg, in Zypern soll er sich erholen von den Kriegswirren. Hier lernt er die Journalistin Marion Decker kennen und beginnt eine Affäre mit ihr. Er weiß nicht, dass sie verheiratet ist, mit einem der erfolgreichsten und mächtigsten Manager Frankreichs – François Vély. Der, jüdischstämmige Mann, wird selbst gerade in einen Skandal verwickelt. Für ein Hochglanzmagazin posiert er vor einer Statue und wird als Rassist beschimpft. Von unerwarteter Seite erhält er jedoch Unterstützung: Osman Diboula. Ein Jugendfreund Romains, der inzwischen Kariere in der Politik gemacht hat. Auch er hat Probleme, fühlt sich im Élysée gemobbt. Sie alle treffen aufeinander im Irak auf einem Wirtschaftsgipfel.

Montag, März 27, 2017

Sie werden dich finden von James Rayburn

Auf der Flucht


Kate Swift hat noch immer die Fähigkeit, Gefahr im Voraus zu erkennen, zu erahnen. Als sie die zwei Jugendlichen auf die Schule ihrer Tochter zugehen sieht, weiß sie im Bruchteil einer Sekunde, was die beiden vorhaben. Im selben Moment, wie sie entscheidet, einzugreifen und ihre Tochter aus der Gefahrenzone zu holen, weiß sie auch, dass ihre Tarnung damit auffliegen wird. Doch sie muss diesen Amoklauf stoppen, bevor es zu spät ist und Suzie etwas zustößt. Es gelingt ihr, die Attentäter auszuschalten und sich Suzie zu schnappen. Nun beginnt die wahnwitzige Jagd auf sie, die Whistleblowerin des CIA, erneut. 





Freitag, März 24, 2017

Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte von Anna Basener

Die Königin von Rellinghausen trifft die Hauptstadt


Biancas Omma Änne weiß sich durchzusetzen und das ist auch notwendig in ihrem Job als Hauswirtschafterin im Bordell. Offiziell handelt es sich natürlich um ein Hotel. Omma setzt sich meist mit Worten durch, doch sie kann auch zurückschlagen, wenn es sich um einen Notfall handelt. In einem schwachen Moment endet ihre Notwehr jedoch für den Bordellbesitzer Herbert tödlich. Woraufhin Omma sich mit ihrer besten Freundin, der Prostituierten Mitzi, zusammen eine neue Existenz aufbaut. Die beiden eröffnen gemeinsam eine Frühstückspension. Als Mitzi unerwartet stirbt zieht die Omma vom Ruhrpottstädtchen Rellinghausen in die Hauptstadt Berlin zur Enkelin Bianca. Ein amüsantes Abenteuer startet ...



Freitag, März 17, 2017

Prädikat: Herzensbuch

Nun haben es schon so viele Bücher in meinen Blog geschafft und wie versprochen, handelt es sich in den meisten Fällen um 5-Sterne-Bewertungen, möchte ich doch hauptsächlich nur meine Favoriten vorstellen.

Doch auch unter den Favoriten gibt es noch Bücher, die sich einen besonderen Platz in meinem Herzen erobert haben, ich nenne sie Herzensbücher. Bücher, deren Geschichten mich besonders berührt haben, die mich zum Lachen oder Weinen gebracht haben, die mich vielleicht sogar ein wenig schockiert haben - sprich, die große Gefühle bei mir ausgelöst haben und/oder deren Figuren gar einen Platz in meinem Herzen besetzt haben und die ich nie vergessen werde.

Deshalb möchte ich nun eine neue Rubrik einführen, die mit dem Prädikat Herzensbuch. Immer wenn Ihr dieses Symbol entdeckt, reichen die 5 möglichen zu vergebenen Sterne einfach nicht aus und das Buch enthält diese zusätzliche Auszeichnung:




Samstag, März 11, 2017

Vom Glück der Pferde von Mirjam Müntefering

Freundschaften


Seit ihr Vater seit zwei Jahren nicht mehr da ist, schottet sich die nunmehr 13-jährige Clara mehr und mehr von ihrer Umwelt ab, Kontakte oder gar Freundschaften pflegt sie gar nicht und mit ihrer Mutter bespricht sie nur das Nötigste. Auch Professor Emilie Michaelis, Claras Mutter schottet sich ab, allerdings flüchtet sie dazu in ihre Arbeit als Leiterin des Fachgebiets Germanistik/Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Uni. Frau Dr. Teichmann, Claras Therapeutin rät den beiden zu einem Urlaub. Einem Tapetenwechsel und mehr Zeit füreinander. Doch die Situation bessert sich für Mutter und Tochter in Spanien nicht, im Gegenteil, Dauerregen belastet die Nerven beider. So entschließen sie sich, den Heimweg anzutreten. Aber im schlechten Wetter geraten die beiden auf der Autobahn in eine Massenkarambolage. Zum Glück werden sie nicht verletzt. Für einen Pferdetransport geht es nicht so glimpflich aus, vier von fünf Pferden werden direkt von Polizisten erschossen, da ihre Verletzungen zu schwer sind. Das fünfte Pferd jedoch, wird von Emilie und Clara kurzerhand gerettet und mit nach Deutschland genommen. Jedoch scheint die Seele des Pferdes, das Clara Free Fellow tauft, tiefer und schon weit vor dem eigentlichen Unfall verletzt worden zu sein. Fellow verweigert die Nahrung und benötigt dringend professionelle Hilfe … kann der versierte Pferdetrainer Daniel Richter helfen?

Freitag, März 03, 2017

Maria Theresias Kinder von Hanne Egghardt

Die Kinder einer starken Frau


Kaiser Karl VI hat das Erbfolgerecht ändern lassen, wollte er doch einen Krieg um den österreichischen Thron vermeiden. Seine Ehe mit Elisabeth Christine blieb jahrelang kinderlos. 1716 wurde dann endlich ein Thronfolger geboren, doch das Kind starb tragischerweise mit nur sieben Monaten. Da war Elisabeth Christine bereits wieder guter Hoffnung, dieses Mal mit Maria Theresia. Trotz der langen Kinderlosigkeit blieb stets die Hoffnung, doch noch einen männlichen Thronfolger zeugen zu können. Aber Maria Theresia, die trotz der Gesetzesänderung nicht wie eine Thronfolgerin unterrichtet und erzogen wurde, sollte die erste sein, die von der Änderung Nutzen zieht. Von den Eltern immer nur als ein Mädchen eingestuft und nicht der heiß ersehnte Sohn zu sein, hat Maria Theresia zu einer dominanten Frau heranwachsen lassen. Diese Dominanz bestimmt auch das Verhältnis zu ihren eigenen 16 Kindern, übermütterlich und streng in der Erziehung gleichermaßen. Unterstützt wurde sie von ihrem Ehemann, Franz Stephan von Lothringen, den sie bereits lange vor der Heirat am Hofe kennenlernte und mit dem sie eine tiefe Liebe verband. Ihrer beider Kinder sollten alle ihr eigenes, dramatisches Schicksal erfahren.

Freitag, Februar 24, 2017

Kalle & Kasimir – Flitterwochen im Pfötchenhotel von Mirjam Müntefering

Flitterwochen im Schnee


Endlich ist es soweit: Linna und Mads heiraten! Kalle wird sogar die Rolle des Ringträgers übertragen. Gefeiert wird anschließend in einem Restaurant im Viertel. Einen Wermutstropfen gilt es für Kalle jedoch zu verkraften, denn Kasimir wird zu Hause gelassen. Aber Amanda, Kalles Freundin verrät Kasimir nicht nur, dass Kalle etwas bedrückt erschien sondern auch den Ort der Hochzeitsfeier. Natürlich macht sich Kasimir sofort auf den Weg und so endet der Tag für alle Vier- und Zweibeiner doch noch glücklich. Damit die ganze Familie etwas von den Flitterwochen genießen kann, hat Mads zur Überraschung aller kurzfristig das Reiseziel umgebucht, anstatt auf einem Flug in die Sonne, zu dem nur Mads und Linna hätten antreten können, geht es nun stattdessen für alle Vier nach St. Andreasheim ins österreichische Skigebiet. Doch es wären nicht Kalle und Kasimir, würden sie nicht erneut in einen Kriminalfall stolpern, den es aufzulösen gilt ...

Freitag, Februar 17, 2017

Das Haus in der Nebelgasse von Susanne Goga

London und seine jahrhundertealten Geheimnisse


Die junge Matilda Gray unterrichtet im Jahre 1900am Londoner Mädchenpensionat Riverview School. Sie versucht bei ihrer Arbeit dem Freiheits- und Wissensdrang ihrer Schülerinnen gerecht zu werden und doch muss sie sich den strikten Regeln der Schule unterwerfen und sie stets beachten – dies bedeutet jeden Tag auf's Neue einen wahren Balanceakt hinzulegen. Eines Tages gesteht ihr Laura Ancroft ihre Liebe, Matilda versucht ihr möglichst schonend beizubringen, dass sie nicht so für ihre Schülerin empfindet. Als Laura nach den Sommerferien nicht an die Schule zurückkehrt, gibt sich Matilda zunächst die Schuld daran, sie glaubt, das Mädchen komme aus Schamgefühlen ihr gegenüber nicht zurück ins Pensionat. Aber als Matilda kurz darauf eine Postkarte Lauras erhält, erkennt sie einen geheimen Hinweis darauf. Nun beginnt eine abenteuerliche Zeit für Matilda, in der sie unter anderem zusammen mit Professor Stephen Fleming und natürlich ihrer Vermieterin Mrs. Westlake, versucht, dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Die Geschichte, die sie ans Licht bringen ist unfassbar spannend und groß. Schnell beginnt sich Matilda um Laura zu sorgen; werden sie das Geheimnis rechtzeitig lüften können?

Freitag, Februar 10, 2017

Alle Farben der Nacht von Jonas Zauels

Welche Farbe hat das Leben?


Die siebzehnjährige Emilia ist ganz auf sich gestellt. Der Vater hat die Familie früh verlassen, die Mutter ist bereits verstorben. Nach dem endgültigen Zerwürfnis mit ihrer Großmutter lebt Emilia nun allein in einer eigenen Wohnung, die das Jugendamt finanziert. Durch die Stränge und Dominanz der Großmutter ist Emilia überbehütet und dadurch etwas naiv in ihren Handlungen. Sie bricht aus ihrem Leben aus, indem sie sich in Alkohol und Drogen flüchtet. Sie verliert komplett den Halt, findet Erfüllung in kurzen Beziehungen, die ihr nur den schnellen Sex bringen sollen. Zu tiefen Gefühlen und gar Bindungen scheint Emilia nicht fähig zu sein. Ist sie eine Gestörte? - Das bleibt zunächst offen. Auf jeden Fall jedoch ist sie eine Getriebene; wird sie finden, was sie sich ersehnt?


Donnerstag, Februar 09, 2017

... in fünf Minuten - Jonas Zauels


Geburtsort
Bad Honnef
Morgenmensch oder Langschläfer
Langschläfer und absoluter Nachtmensch, da kann ich am besten nachdenken und schreiben.
Lieblings-TV-Serie/ oder -Film
Californication, Into the Wild und französische Indie-Filme, die durch ihre Stimmung und nicht durch Hollywood-Effekte überzeugen.
Dein Idol
Jeder Mensch, der seine Träume verfolgt.
Seit wann schreibst Du?
Eigentlich erst seit ca. vier Jahren, alles davor waren eher unbeholfene Gehversuche.
Lieblingsessen/-getränk
Sushi oder Pizza und dazu ein eisgekühltes Bier.
Wer oder was inspiriert Dich?
Die endlosen Marotten der Menschen (meine eigenen an erster Stelle), eine Bahnfahrt, ein Konzert, ein Gespräch mit einer schönen Frau und die Ruhe, wenn man nachts dann wieder alleine ist.
Gibt es etwas, das Du gerne erlernen möchtest?
Tauchen. Die Ruhe, das Gefühl zu schweben und dazu eine traumhafte Unterwasserwelt.
Lieblingsplatz
Den habe ich noch nicht gefunden aber schon genau vor Augen:
Ein kleines mediterranes Steinhaus mit einer Terrasse zum Meer, auf der nichts steht, als ein Stuhl, davor ein Tisch und darauf eine Schreibmaschine, mit Blick auf das Wasser und mit immer gutem Wetter.
Welche ist Deine bevorzugte Musikrichtung?
Britischer Indie-Rock: von den Rolling Stones und den Beatles bis hin zu den Arctic Monkeys und The Kooks.
Ist Dein Schreibtisch aufgeräumt oder herrscht dort Chaos?
Es herrscht grobes Chaos, das mit jedem Tag unübersichtlicher zu werden scheint.
Hast Du Haustiere?
Eine kleine Hundelady namens Summer, die eigentlich zu meinem Bruder gehört.
Hast Du ein Laster?
Ich beherrsche die Kunst des Aufschiebens ziemlich perfekt … und Kaffee!
Lieblingsstadt oder Lieblingsland
Mailand und Amsterdam finde ich unheimlich schön. Ich würde aber gerne noch viel mehr von der Welt sehen.
Neben dem Schreiben, welcher andere wäre Dein Traumberuf?
Musiker: mit der Band die Welt bereisen, um Konzerte zu geben.
Mit wem würdest Du gerne einmal zu Abend essen (lebend oder verstorben / reale oder fiktive Person)?
Franz Kafka und Sigmund Freud. Das dürfte unterhaltsam werden.
Was ist Dein Sternzeichen?
Krebs
Hast Du ein Lieblingswort?
Eigentlich bin ich mehr ein Freund von gelungenen Ausdrücken. Ein einzelnes Wort kann je nach Zusammenhang unheimlich hässlich oder wunderschön wirken.
Lieblingsfarbe?
Ich mag eigentlich alle Farben (der Nacht).
Welches Buch liest Du gerade?
Soloalbum“ von Benjamin von Stuckrad-Barre
Welche drei Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Etwas zum Schreiben, ein Messer, eine Hängematte und (nicht als Viertes, sondern ja quasi gratis dazu) die Dankbarkeit über die erzwungene mediale Abkopplung.

Von Jonas Zauels wird am 01. März 2017 sein Debütroman erscheinen: 

Mittwoch, Februar 08, 2017

Das Hospital von Oliver Ménard

Eisiger Hauch im Hochsommer


Christine Lenève ist gerade erst von einer Fotoreise aus Nigeria zurückgekehrt, als ihr Freund Albert Heidrich am Flughafen-Kiosk in der Zeitungsauslage eine grausige Entdeckung macht: Nana wurde brutal ermordet. Nana war der Kopf einer Hacker-Gruppe, in der Albert jahrelang agiert hatte, bis er sozusagen von Christine abgeworben wurde. Es sind zwar gerade erst zehn Monate vergangen, seit Christine einen Serienkiller überführt hat, doch es ist schnell klar, dass sie diesen neuen Fall Alberts zuliebe als investigative Journalistin übernehmen wird. Kriminalkommissar Tobias Dom, der ebenfalls in diesem Fall ermittelt, würde gerne mit Christine zusammen arbeiten, doch auch Benno, der mit Nana befreundet war, bietet seine Hilfe an … Kann Christine den Täter schnell genug überführen, wie lange wird es dauern, bis er sich neue Opfer sucht?

Dienstag, Januar 31, 2017

Das Buch der Spiegel von E.O. Chirovici

Phantasie und Wirklichkeit


Peter Katz, seit fünf Jahren als Agent in der Literaturagentur Bronson & Matters tätig, erhält ein Manuskript von Richard Flynn. Das Anschreiben und die Leseprobe interessieren ihn, was er bei ungefragt eingesendeten Manuskripten fast schon nicht mehr für möglich hielt. Richard erzählt seine eigene Geschichte, beginnend im Oktober des Jahres 1987. Der in Brooklyn geborene Richard studiert gerade in Princeton Anglistik. Im Sommer hat er seinen Vater durch einen Herzinfarkt verloren, woraufhin seine Mutter mit Eddie, Richards jüngerem Bruder, nach Philadelphia zieht. Für Richard bedeutet dies, dass er seinen Rückzugsort für die Wochenenden verliert. Richtig heimisch hat er sich schon zuvor nicht in Princeton gefühlt, aber nun kommt er sich regelrecht heimatlos vor. Zu dieser Zeit erhält er in dem kleinen Haus, in dem er sich eingemietet hat, eine neue Mitbewohnerin – Laura Baines aus Illinois. Sie studiert Psychologie, nachdem sie bereits über einen Master in Mathematik verfügt. Schnell freunden sich die beiden an und unternehmen sehr viel gemeinsam. Für Richard übernimmt Laura schnell eine wichtige Rolle in seinem Leben, noch ahnt er nicht, dass er für immer mit ihr verbunden sein wird.

Dienstag, Januar 24, 2017

Mein schlimmster schönster Sommer von Stefanie Gregg

Reise zum Ich


Der Arzt entlässt Isabel nach der horrenden Diagnose mit dem Rat einfach für 14 Tage in den Urlaub zu fahren, seiner Ansicht nach die beste Möglichkeit, sich auf die anstehende große Operation vorzubereiten. Auf der Fahrt nach Hause, klappt sie im Taxi fast zusammen, als sie am Straßenrand einen VW-Bully mit einem „Zu verkaufen“-Schild entdeckt. Kurzerhand lässt sie den Fahrer stoppen und mietet sich den Bus für die nächsten zwei Wochen. Sie lernt auf ihrer spontanen Reise schnell die unterschiedlichsten Menschen kennen und öffnet sich ihnen bereitwillig. Für ihren unterkühlten und etwas oberflächlich erscheinenden Lebenspartner Georg zerbröckelt daraufhin langsam seine heile Welt. Findet er doch nur ihr Handy in der gemeinsamen Wohnung mit dem Text, sie sei für 2 Wochen im Urlaub. Seine anfängliche Wut schwenkt in Traurigkeit um, doch ist es Liebe oder nur das Fehlen seiner Lebensweise? Will er doch eigentlich nicht über Isabels Krankheit nachdenken geschweige denn sprechen.

Dienstag, Januar 17, 2017

Mit Euch an meiner Seite von Pippa Watson

Liebe ist alles


Die 39jährige June Harrison lebt in Glastonbury und führt dort ihrem Traum zufolge ein Hundezentrum. Unterstützt wird sie dabei von ihrem Lebenspartner, dem knapp 50jährigen Morris Clark und ihrer Angestellten sowie besten Freundin Nicole Rickman. Für seelischen Beistand sorgt Junes Mutter Sharon. Diese führt ein eigenes Bed+Breakfast, das „Haydn House“ und teilt gerne mal lieb gemeinte Ratschläge aus, wie „wenn du merkst, dass dein Pferd tot ist, solltest du absteigen“. Ein Wink, den June sich zu Herzen nehmen sollte, scheint Morris doch viel zu sehr an anderen Frauen interessiert zu sein, als es für Junes und seiner Beziehung gut ist. Als Morris gerade wieder einmal auffällig mit einer Kursteilnehmerin flirtet, kommt June der Anruf von Steven Troy gerade recht. Der bittet sie nämlich auf Wunsch des Popstars Tobey Lambert nach London zu kommen und dessen traumatisierter Hündin Luna zur Hilfe zu kommen. Keine einfache Situation – für alle Beteiligten ...

Mittwoch, Januar 11, 2017

Siebter von Mirjam Müntefering

Siebter auf der Balz


Der Rabenkrähen-Mann Siebter interessiert sich zum ersten Mal in seinem jungen Leben für das andere Geschlecht; seine Auserwählte ist die schöne Rabenkrähen-Frau Erste. Siebter kann sich sogar vorstellen, um sie zu werben, doch sind ihm seine Schüchternheit und Unbedarftheit im Weg. Auch scheint er nie mit Erste allein sein zu können, seine eigene Familie ist immer dabei und dann gibt es da auch noch den stolzen Dix, der sich ebenfalls für Erste interessiert. Als eine Rabenkrähendame, durch gewalttätige Rowdys beschossen, verletzt wird, benötigen sie menschliche Hilfe. Miss White, auf deren Grundstück die Vogel-Kolonie lebt, nimmt sich der Verletzten liebevoll an. Zwar vertrauen die Raben Miss White, aber ist ihre Welt auch fremd für sie. Dadurch wächst die Kolonie der Schwarzen noch enger zusammen. Ist dies eine Chance für Siebter, sich Erste anzunähern? Immerhin ist sie die Einzige, die sich von Miss White aus der Hand füttern lässt, seit sie als Jungvogel aus dem Nest gefallen war und von ihr aufgepäppelt wurde.

Montag, Januar 09, 2017

Die Geschichte eines neuen Namens von Elena Ferrante

Die Saga geht weiter …


Zu Beginn des zweiten Teils des Familienepos sind Elena und Lila 16 Jahre alt. Lila heiratet Stefano Carracci, obwohl die Ehe unter keinem guten Stern steht. Sie erwartet dennoch Unabhängigkeit durch ihren Schritt in die Ehe. Elena verliebt sich in einen Studenten, doch auch hier hängt der Himmel nicht voller Geigen, spielt er nur mit ihr? Werden sich die beiden Mädchen durchsetzen können, ihre Träume zu verwirklichen und vor allem, hat ihrer beider Freundschaft Bestand? Eines ist klar, es weht ein kalter Wind … denn die Geschlechterrolle wird in diesem Teil Italiens noch größer geschrieben als anderswo.

Geister von Nathan Hill

Die Geister, die ich rief


Es ist das Jahr 2011 als der Literaturprofessor Samuel Andresen-Anderson den Anruf einer Anwaltskanzlei entgegen nimmt. Die ausgesprochene Bitte überrascht ihn zutiefst, er soll einen Leumund für seine Mutter Faye aussprechen. Diese hat die Familie jedoch verlassen, als Samuel noch ein Junge war, seitdem hatte er keinen Kontakt mehr zu ihr. Samule ist hin- und hergerissen, soll er wirklich die Geister seiner Vergangenheit beschwören und Kontakt mit seiner Mutter aufnehmen? Zumindest erhofft er sich im Falle dessen, die Beantwortung all seiner aufgestauten Fragen ...

Sonntag, Januar 01, 2017

Jahresstatistik 2016

Meine persönliche Buch- und Lesestatistik für das Jahr 2016:

Gelesene Bücher: 91

Anzahl gelesener Seiten: 30.946

Der dickste Schmöker: Metro 2035 von Dmitry Glukhovsky mit 800 Seiten

Das dünnste Buch: Meditation von Ulrich Hoffmann mit 80 Seiten

Das erste Buch des Jahres: Morgen ist leider auch noch ein Tag von Tobi Katze

Das letzte Buch des Jahres: Raumpatrouille von Matthias Brandt

Thriller/Krimis: 30

Sachbuch: 6

Romane/Liebesromane: 38

Historische Romane: 2

Kinderbücher: 1

Jugendbuch: 4

Fatasy: 1

Kurzgeschichten: 3

Biographien: 4

SciFi: 1

Dystopie: 1

Außer Konkurrenz gelesen habe ich: Doris hilft von Wolfgang Welt und Bin ich psycho … oder geht das von alleine weg? von Josef Aldenhoff – beide Bücher kann ich nur empfehlen, habe aber keine Rezension verfasst.

Mein Jahres-Highlight: Die Interview-Reihe „... in fünf Minuten“

Vergebene Sterne: 5 *****: 88 Mal

                                3 ***:       1 Mal

                                2 **:         2 Mal

(Ergibt im Durchschnitt: 4,91 Sterne)





Monatsrückblick Dezember 2016