Montag, November 20, 2017

Es von Stephen King

Ängste


In der Kleinstadt Derry im Norden der USA lebt das Böse: Es. Es befindet sich meistens im Verborgenen, doch manchmal bricht Es aus, mit dem Ziel zu vernichten. Eine Gruppe von sieben Heranwachsenden, die sich alle auf ihre Art und Weise gegen die Erwachsenen und älteren Teenager behaupten müssen, schließen sich zusammen. Sie nennen sich selbst „Club der Verlierer“. Es begegnet ihnen allen, jeweils als ihre ureigenste Angst. Immer wieder verschwinden in der Stadt Kinder. Zuletzt Georgie, der kleine Bruder eines der Clubmitglieder. Zusammen wollen sie Georgie wieder finden. Doch sie begegnen Es. Nach einer schweren Schlacht, glauben sie Es besiegt zu haben. Aber der Schein trügt. Als Erwachsene müssen sie sich erneut dem Kampf gegen Es stellen und sie kehren zurück, für einen alles entscheidenden Fight.

Winterhochzeit von Elin Hilderbrand

Weihnachten in der Winter-Street


Kaminfeuer, Eisblumen und Plätzchenduft – im »Winter Street Inn« auf Nantucket hat die schönste Zeit des Jahres begonnen. An Weihnachten kommt die Familie Quinn hier traditionell zusammen, um gemeinsam zu feiern. Nach turbulenten Zeiten steht dieses Jahr ein ganz besonderes Fest an, denn Kevin, Sohn von Familienoberhaupt Kelley und seiner Ex-Frau Margaret, wird an Heiligabend endlich seine Freundin Isabelle heiraten. Doch ein Blizzard unbekannten Ausmaßes rückt näher. Kann die Hochzeit stattfinden, wenn die Insel droht, in Schneemassen zu versinken? Noch kann keiner ahnen, dass der Sturm das größte Geschenk von allen bringen wird ...
Weihnachten auf Nantucket: Schneegestöber, Lichterzauber und eine Hochzeit an Heiligabend ...
(Original-Klappentext)

Böses Kind von Martin Krist

Verstrickungen


Die 14jährige Jaquie ist nicht zu Hause als ihre Mutter Susanne genannt Suse morgens aufwacht. Das Mädchen, das eigentlich jeden Morgen ihren 6jährigen Bruder Dennis versorgt ist verschwunden. Ebenso ist der Hund Tapsie der Familie nicht auffindbar. Susanne Pirnatt ruft ihre Mutter zu Hilfe, denn sie selbst müsste eigentlich schnellstmöglich zu ihrer Arbeitsstelle. Trotzdem unternimmt sie einen verzweifelten Versuch, ihre Tochter aufzuspüren – vergeblich. Währenddessen arbeiten KHK Henry Frei und sein Team bestehend aus der KOK Louisa Albers und dem KK Phan Cha Lee (von den Kollegen Charlie getauft) fieberhaft an dem Mordfall Sina Weinstein, die die Ehefrau des TV-Predigers Franz Weinstein war. Sie wurde ermordet im Hotel Brendt aufgefunden. Als Charlie Louisa und Henry nach Spandau beordert, finden sie hier einen bestialisch ermordeten braunen Retriever vor. Haben die Vorgänge etwas miteinander zu tun? Eine spannende Jagd beginnt...

Sonntag, November 19, 2017

Novemberschokolade von Ulrike Sosnitza

Schokoladentraum


Lea Winter ist stolze Besitzerin einer Chocolaterie, wie bereits ihr Vater vor ihr. Und obwohl Lea die herrlichsten, auserlesenen Spezialitäten Trüffel zaubern kann, geht es mit dem Geschäft nicht voran. Sie ist mit mehreren Monatsmieten im Rückstand und die Vermieterin ist zu keinem weiteren Aufschub bereit. Auf jeden Fall möchte Lea vermeiden, dass ihre beiden Mitarbeiterinnen davon erfahren, denn die Weihnachtszeit steht kurz bevor. Genau die Zeit, in der es mit dem Geschäft bergauf gehen würde. Nun heißt es, Überlebenspläne zu schmieden. Selbst bei ihrer Oma kann sich Lea nicht ausweinen, denn die wurde gerade von ihrem Freund verlassen und hat ihre eigenen Sorgen. Trotz all dem Trubel wird Lea auf einen Mann aufmerksam, der einen ihr unwiderstehlichen Duft verströmt. Sie ist so beeindruckt, dass sie eine Praline speziell für ihn kreiert. Doch wer ist der geheimnisvolle Mann? Und kann Lea ihr Geschäft retten?

Samstag, November 18, 2017

Weihnachtsküsse in White Cliff Bay von Holly Martin

Und erstens kommt es anders ...


Penny Meadows ist Single und wünscht sich nichts sehnlicher als eine eigene Familie zu haben. Sie ist stolze Besitzerin des Flieder-Cottages in White Cliff Bay im ländlichen und wunderschönen Devon. Sie hat ihr Haus bereits weihnachtlich und heimelig dekoriert. Sie liebt die Adventszeit und natürlich den Winter ist sie doch von Beruf eine Eisschnitzerin. Sie erwartet gerade ihre neuen Mieter Henry und Daisy Travis, ein junges Paar, dem sie den Anbau ihres Hauses vermietet hat. Um ihnen den Einzug etwas zu erleichtern, steht bereits eine Lasagne im Ofen und der Wein bereit. Als sie einen Wagen vorfahren hört und die Tür öffnet, steht allerdings nur Henry vor ihr und der ist zwar umwerfend gutaussehend, entpuppt sich aber schnell als introvertiert und als Weihnachtshasser! Henry, der als Holzkünstler seine Brötchen verdient, taut jedoch langsam und nach und nach auf. Penny und Henry nähern sich an und es kommt zu einem zärtlichen, romantischen Kuss, aber es gibt ja noch Daisy in Henrys Leben, was nun?

Freitag, November 17, 2017

... in fünf Minuten - Manuela Inusa


Geburtsort
Hamburg
Morgenmensch oder Langschläfer
Langschläfer
Lieblings-TV-Serie/ oder -Film
The Walking Dead 
Dein Idol
Lana Del Rey
Seit wann schreibst Du?
Seit meiner frühen Kindheit.
Lieblingsessen/-getränk
Burritos
Wer oder was inspiriert Dich?
Musik
Gibt es etwas, das Du gerne erlernen möchtest?
Ich würde sehr gerne Gitarre spielen lernen, bin aber hoffnungslos unmusikalisch
Lieblingsplatz
Mein Sofa
Welche ist Deine bevorzugte Musikrichtung?
Rock und Pop
Ist Dein Schreibtisch aufgeräumt oder herrscht dort Chaos?
Der ist ziemlich übersichtlich.
Hast Du Haustiere?
Leider nicht.
Hast Du ein Laster?
Cola light
Lieblingsstadt oder Lieblingsland
USA, besonders Kalifornien
Neben dem Schreiben, welcher andere wäre Dein Traumberuf?
Sängerin, wenn ich singen könnte. ;)
Mit wem würdest Du gerne einmal zu Abend essen (lebend oder verstorben / reale oder fiktive Person)?
Milo Ventimiglia
Was ist Dein Sternzeichen?
Jungfrau
Hast Du ein Lieblingswort?
wundervoll
Lieblingsfarbe?
Schwarz
Welches Buch liest Du gerade?
Der Report der Magd von Margaret Atwood
Welche drei Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?
meine Familie, meinen MP3-Player, mein Bücherregal


Von Manuela Inusa sind folgende Werke veröffentlicht (Auswahl):

Leben 3.0 von Max Tegmark

Unsere Zukunft


Die Nobelpreis-Schmiede Massachusetts Institute of Technology ist der bedeutendste technologische Think Tank der USA. Dort arbeitet Professor Max Tegmark mit den weltweit führenden Entwicklern künstlicher Intelligenz zusammen, die ihm exklusive Einblicke in ihre Labors gewähren. Die Erkenntnisse, die er daraus zieht, sind atemberaubend und zutiefst verstörend zugleich.
Die Nobelpreis-Schmiede Massachusetts Institute of Technology ist der bedeutendste technologische Think Tank der USA. Dort arbeitet Professor Max Tegmark mit den weltweit führenden Entwicklern künstlicher Intelligenz zusammen, die ihm exklusive Einblicke in ihre Labors gewähren. Die Erkenntnisse, die er daraus zieht, sind atemberaubend und zutiefst verstörend zugleich.
Neigt sich die Ära der Menschen dem Ende zu? Der Physikprofessor Max Tegmark zeigt anhand der neusten Forschung, was die Menschheit erwartet. Hier eine Auswahl möglicher Szenarien:
- Eroberer: Künstliche Intelligenz übernimmt die Macht und entledigt sich der Menschheit mit Methoden, die wir noch nicht einmal verstehen.
- Der versklavte Gott: Die Menschen bemächtigen sich einer superintelligenten künstlichen Intelligenz und nutzen sie, um Hochtechnologien herzustellen.
- Umkehr: Der technologische Fortschritt wird radikal unterbunden und wir kehren zu einer prä-technologischen Gesellschaft im Stil der Amish zurück.
- Selbstzerstörung: Superintelligenz wird nicht erreicht, weil sich die Menschheit vorher nuklear oder anders selbst vernichtet.
- Egalitäres Utopia: Es gibt weder Superintelligenz noch Besitz, Menschen und kybernetische Organismen existieren friedlich nebeneinander.
Max Tegmark bietet kluge und fundierte Zukunftsszenarien basierend auf seinen exklusiven Einblicken in die aktuelle Forschung zur künstlichen Intelligenz. (Original-Klappentext)

Freitag, November 10, 2017

Der kleine Teeladen zum Glück von Manuela Inusa

Valerie Lane, die Erste


Die Valerie Lane erhielt ihren Namen nach Valerie Bonham, die vor 100 Jahren in Oxford lebte und in der Straße eine Gemischtwarenhandlung betrieb. Sie hatte stets ein offenes Ohr für ihre Kunden und vor allem ein großes Herz. Mittwoch abends hatte sie ihren Laden für die Frauen Oxfords geöffnet, sie kamen zum Tee und schütteten ihre Herzen bei Valerie aus. Diese Tradition besteht noch heute, die Geschäftsführerinnen der Läden in der Valerie Lane führen sie fort im Geiste der Namensgeberin. Laurie ist eine von ihnen, sie ist glückliche Besitzerin von Laurie’s Tea Corner, mit den wunderbarsten, wohl duftenden Teesorten, die man sich nur vorstellen kann. Nur ihren Mr. Right hat Laurie noch nicht gefunden, obwohl sie ihren attraktiven Teelieferanten Barry anschmachtet. Werden ihr ihre Freundinnen helfen können, ihn zu erobern oder kommt alles ganz anders … ?

Sonntag, November 05, 2017

Das verborgene Leben der Meisen von Andreas Tjernshaugen

Geheimnisse


Wussten Sie, dass Meisen der Vielweiberei frönen, Fledermäuse töten, weil deren Gehirn besonders lecker schmeckt, und sich in der Luft wie fliegende Dinosaurier verhalten? Andreas Tjernshaugen, Ornithologe aus Leidenschaft, zeigt, was wir über Meisen alles nicht wissen, er enthüllt uns eine faszinierende Welt direkt vor unseren Augen, die uns bisher verborgen blieb.
Sehr zur Freude seiner Kinder hat Andreas Tjernshaugen eines Tages zwei Meisenkästen in die Bäume des Gartens gehängt und in einem davon eine Kamera installiert, denn er wollte es endlich genauer kennenlernen, das verborgene Leben der Meisen. Haben Meisen Alltagsprobleme? Ja, Nachbarschaftsstreit, Eifersuchtsdramen bei der Partnerwahl, Differenzen bei der Kindererziehung – wie bei uns. Und keine Meise gleicht der anderen: Die einen sind ängstlich, die anderen wagemutig und zupackend, wenn sie Neuem und Unbekanntem begegnen.
Ein Jahr lang hat Tjernshaugen ihre Gewohnheiten beobachtet. Nach der Lektüre seines Tagebuchs werfen wir einen anderen Blick auf die Vögel vor unserem Fenster. (Original-Klappentext)

Samstag, November 04, 2017

Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg von Jenny Colgan

Der Weihnachtsmarkt


Auf der kleinen Gezeiteninsel Mount Polbearne außerhalb Cornwalls steht Weihnachten vor der Tür. Die Bäckerin Polly hat alle Hände voll zu tun, denn sie benötigt dringend ihre Einnahmen, um über die Runden zu kommen. Ihr Verlobter Huckle, ein Amerikaner, der ansonsten eine eher unkomplizierte Lebensauffassung hat, hat mit seinem kleinen Honiggeschäft nicht den gewünschten Erfolg. Das hat zur Folge, dass die Hochzeitspläne der beiden erst einmal auf Eis liegen. Nichtsdestotrotz möchte Huckle, dass sie an ihren Babywünschen festhalten. Pollys Freundin Kerensa vertraut ihr ein Geheimnis an, das sie auf keinen Fall weiter erzählen darf. Eine schwere Belastungsprobe für ihrer beider Freundschaft und der Beziehung zwischen Polly und Huckle, denn auch Huckle ist mit Kerensas Ehemann Reuben befreundet. Als hätten sie nicht schon genug Probleme, heißt es nun aber erst einmal den jährlichen Weihnachtsmarkt auf der Insel zu planen, traditionell werden hier viele Besucher vom Festland erwartet. Doch auch hier geht so einiges schief … Einzig Papageientaucher Nils scheint mit seinem Leben vollauf zufrieden zu sein.

Donnerstag, November 02, 2017

Maiglöckchenweiß von Christian Schünemann und Jelena Volić

Belgrad gestern und heute


Der 10jährige Junge Dušan Javanović wird brutal ermordet, als Motive werden sich später Langeweile und Aufbeben gegen das eigene Leben herausstellen. Die Täter – Jugendliche. Einer der beiden stellt sich den Behörden, doch der andere wird von seiner Familie ins Ausland gebracht. Heute 25 Jahre später entschließt sich Jurij Pichler mit seiner Vergangenheit abzuschließen und sich endlich zu stellen. Aber kurz darauf wird er ermordet aufgefunden. Der Anwalt des Toten, Siniša Stojković, und Kriminologin Milena Lukin befinden sich plötzlich mitten im Fall. Wer wollte verhindern, dass erneut Details über den kalten Fall ans Licht kommen?




Mittwoch, November 01, 2017

Winterengel von Corina Bomann

Schwaben – Köln – Paris - London


Die 18jährige Anna Härtel hat vor zwei Jahren ihren Vater verloren. Nun, im Jahre 1895, kommt sie für den Unterhalt ihrer Familie auf, da die Mutter schwer krank und ihre jüngere Schwester noch zu klein ist. Anna hat von ihrem Vater schon in ganz jungen Jahren das Glasblasen erlernt. Sie ist nun in einer Werkstatt im Nachbardorf als Hilfskraft angestellt. Nach getaner Arbeit stellt sie aufwändig kleine Winterengel her, die sie auf Märkten verkauft. Als ein Gesandter der englischen Königin Victoria sie nach England mitnehmen möchte, um dort der Königin persönlich ihre Kunstwerke darzubieten zögert Anna jedoch. Kann sie ihre Mutter und Schwester im Stich lassen und ins Ungewisse reisen? Darf sie auf die Erfüllung ihrer Träume hoffen oder soll sie sie gleich aufgeben und sich in eine ungewollte Ehe stürzen? Anna reagiert aus ihrem Bauchgefühl heraus und tritt zusammen mit dem Diener John die weite, für sie abenteuerliche und geheimnisvolle Reise an. 

Monatsrückblick Oktober 2017


Freitag, Oktober 27, 2017

Ein fast perfektes Wunder von Andrea De Carlo

Rockstar meets Gelateria


Milena betreibt im kleinen Ort in der Provence eine Gelateria und kreiert voller Liebe und Inbrunst neuartige Sorten. Jetzt, wo der Sommer vorbei ist, hat sie dazu natürlich viel mehr Zeit, als im Trubel der Touristenschwärme. Doch ihr Glück ist zerbrechlich, ein Stromausfall kann sie schon nahe eines Ruins bringen, denn ihre Köstlichkeiten sind dann stark gefährdet. Nun aber steht erst einmal ein Großereignis an: die Bebonkers werden im Städtchen ein Konzert geben. Das bringt erneut eine große Anzahl an potentiellen Käufern zu der Gelateria und dann verliebt sich auch noch Nick, der Leadsänger der Band in Milenas exklusiven Kreationen. Musikkünstler trifft Eiskünstlerin, kann daraus mehr entstehen? Was wird die Zukunft für Milena bereithalten?



Donnerstag, Oktober 26, 2017

Die Hexenholzkrone 1 von Tad Williams

Dreißig Jahre später


Mit seinem neuesten Werk „Die Hexenholzkrone 1“ setzt der Autor Tad Williams in der Zeit dreißig Jahre später im Geschehen in der fiktiven Welt Osten Ard an. Simon und Miriamel sind die Herrscher über Osten Ard. Ihren Sohn haben sie in einem Fieber verloren. Ihr Enkel ist nun rechtmäßiger Thronfolger, Prinz Morgan, doch sie sind sehr enttäuscht von ihm. Alles was die Pflicht betrifft scheint ihn nicht zu interessieren, er gilt als Trunkenbold und Spieler. Seine kleine Schwester bereitet den Großeltern da schon größere Freude, Prinzessin Lillia ist ein kleiner, wenn auch trotziger, Sonnenschein. Dabei gibt es jetzt ganz andere Probleme, die es vorrangig zu lösen gilt. Scheint es doch so, als wäre die Nornenkönigin wieder aktiv ...

Montag, Oktober 23, 2017

... in fünf Minuten - Katharina Seck


Geburtsort:
Hachenburg
Morgenmensch oder Langschläfer:
Eher Langschläfer, aber vom Tag möchte ich dennoch noch etwas haben!
Lieblings-TV-Serie/ oder –Film:
Oh, meine Lieblingsserie ist derzeit Outlander, weil ich schon lange Fan der Bücher bin, und meine Lieblingsfilme sind die drei Teile von „Der Herr der Ringe“.
Dein Idol:
Neil Gaiman, weil er ein begnadeter Autor ist.
Seit wann schreibst Du?
Seit ich 19 Jahre alt bin.
Lieblingsessen/-getränk:
Leider Schokolade.
Wer oder was inspiriert Dich?
Musik und meine Lieblingsautoren.
Gibt es etwas, das Du gerne erlernen möchtest?
Noch besser zu schreiben? :)
Lieblingsplatz:
Mein Zuhause.
Welche ist Deine bevorzugte Musikrichtung?
Ich höre am liebsten Indie-Rock/-Pop.
Ist Dein Schreibtisch aufgeräumt oder herrscht dort Chaos?
Aufgeräumt. Ich brauche Ordnung.
Hast Du Haustiere?
Ja, einen ganz tollen Windhund!
Hast Du ein Laster?
Schokolade!
Lieblingsstadt oder Lieblingsland:
Schottland!
Neben dem Schreiben, welcher andere wäre Dein Traumberuf?
Tierärztin.
Mit wem würdest Du gerne einmal zu Abend essen (lebend oder verstorben / reale oder fiktive Person)?
Mit Neil Gaiman und seiner Frau Amanda Palmer.
Was ist Dein Sternzeichen?
Zwilling.
Hast Du ein Lieblingswort?
Zerbrechlich.
Lieblingsfarbe?
Rot!
Welches Buch liest Du gerade?
Ich lese die Sturmlicht-Chroniken von Brandon Sanderson.
Welche drei Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Ganz klassisch: Musik, mein Smartphone und ein Buch.

Von Katharina Seck sind bisher folgende Bücher erschienen:

Die Stille zwischen Himmel und Meer von Kati Seck

Das Meer und der Mond


Als fünfjähriges Mädchen wurde Edda Sturm entführt und 12 Jahre lang in einem Kellergewölbe gefangen gehalten. Der Tag ihrer Befreiung liegt nunmehr sieben Jahre zurück. Doch natürlich ist sie noch immer traumatisiert und leidet unter ihren Angstattacken. Trotzdem oder gerade wegen ihrer Situation entschließt sich die heute 24jährige Frau, ihren ersten Urlaub allein zu verbringen. Sie möchte nach Norddeutschland – ans Meer. Es gilt viele Hürden zu überwinden, aber sie zieht ihren Plan durch. Bei der älteren Vermieterin Hilde, die sie vorab über ihre Vergangenheit informiert hat, findet sie zunächst Ruhe und Verständnis. Jedoch mit Sebastian Winkler, einem anderen Mieter Hildes, ziehen Komplikationen ein. Auch Sebastian hat eine Vergangenheit und Dämonen, gegen die er versucht anzukämpfen. Können sich die beiden gegenseitig Halt bieten? Ist das Meer, mit seiner Intensität, der richtige Platz für die Gestrandeten?

Sonntag, Oktober 22, 2017

Verflixt & Unsichtbar 3 Mission Schlupfloch von Jana Himmel

Laura Sand, die Dritte


Die leicht chaotische Privatdetektivin Laura Sand unternimmt wieder einmal einen ihrer Alleingänge. Es scheint sich um einen Routinefall zu handeln, ein Ehemann verdächtigt seine Frau, eine Affäre zu haben. Eigentlich ist dies Lauras Spezialgebiet und nicht sonderlich gefährlich. Doch prompt bringt sie sich in eine ziemlich brenzlige Situation. Nach diesem Abenteuer besteht ihr Chef Paul darauf, dass sie nur noch in Begleitschutz das Haus verlässt. Lauras Beziehung zu ihrem Kollegen Erik ist sowieso schon als kompliziert einzustufen, denn er hat genug von ihren Geheimnissen, aber nun bekommt Erik zusätzlich noch Konkurrenz. Aber Erik und der sympathische Kriminalkommissar David Halster sind nicht Lauras einziges Problem, sie versucht den Fall, ihre eigene Vergangenheit, ihre besondere Gabe und ihren neuen Mitbewohner, den Hausgeist Will unter einen Hut zu bringen. Turbulenzen auf allen Seiten sind da natürlich vorprogrammiert!

Samstag, Oktober 21, 2017

Schnee ist auch nur hübsch gemachtes Wasser von Dora Heldt

Wintergeschichten


»Wo geht’s denn hier zum Schnee?«
Dora Heldt nimmt uns mit in ihre Winterwelt und erzählt in heiterem Ton, warum Ela jetzt Manu heißt, am 23. Dezember manchmal ein hässlicher Hund gesucht werden muss und warum kleine dickliche Jungen im Engelskostüm gar nicht unbedingt süß sind. Herrliche Geschichten rund um die Zeit des Schneematsches, der Glühweinstände und auch der ersten Frühlingsgefühle – das »Must-have« für Dora Heldt-Fans. Und alle, die es werden wollen. (Original-Klappentext)



Mord auf der Insel von Marianne Cedervall

Cosy Crime auf Gotland


Die verwitwete Anki Karlsson ist froh, endlich ihr neues Leben im kleinen Mullvald auf Gotland starten zu können, weit weg von Stockholm zieht es sie auf die Insel, . Lange hatte sie sich hierher gesehnt. Viele Jahre hatte sie ihren kranken Mann pflegen müssen, was oft sehr schwer war, da er nicht der einfachste Patient war. Doch nun möchte sie ihr neues Zuhause beziehen, das alte Pfarrhaus im Dorf. Dazu gehören ebenfalls Stallungen, so dass sie ihre beiden neuen Islandpferde gut unterbringen kann. Aufgeschlossen und fröhlich kommt sie in Mullvald an, von einigen gleich neugierig begrüßt, trifft sie auch auf Zurückhaltung bis Ablehnung. Doch sie stürzt sich gleich in das Gemeindeleben des kleinen Ortes und möchte Anschluss finden. Zu groß war dieser Schritt, als dass sie sich den vergrämen lässt. Bald beginnen jedoch ungewöhnliche Dinge vor sich zu gehen, bei denen Anki stets in der Nähe weilt, klar gerät sie da bei den Bewohnern unter Verdacht. Wird sich alles aufklären und kann Anki ihren Traum leben?

Geschichten über 30 von Sina Hauer (Hg.)

Ein besonderes Lesebuch


Die Zahl dreißig füllt einen Monat mit Tagen, zählt Jahre, erzeugt Jubiläen, trennt Generationen ... Sie sorgt für Schneckentempo in Geschwindigkeitszonen, hängt als Nummer an einem Haus, gibt Anlass zur ›Perlenhochzeit‹ und einen prächtigen Blumenstrauß. Sie teilt Lebensabschnitte, weckt Bilanzbedarf und wirft ein Licht auf die Zukunft.
Einige unserer Autorinnen und Autoren haben sich vom 30. Jubiläumsjahr dieses Verlages inspirieren lassen und uns Geschichten geschenkt: teils skurrile, teils traurige, teils muntere Short Stories, die auf je eigene Weise Bezug nehmen auf die titelgebende Dreißig.
Geschichten von Eike Bornemann, Marianne Bunes, Julia Dankers, Veneda Mühlenbrink, Carolin Schairer, Daniela Schenk, Barbara M. Strebel, Katarina Struik, Antje Wagner und Jonas Zauels. (Originalklappentext)

Freitag, Oktober 20, 2017

... in fünf Minuten - Heike Wanner

Geburtsort:
Dortmund
Morgenmensch oder Langschläfer
Ganz eindeutig Morgenmensch. Ich kann mich schon gar nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal bis 8 Uhr geschlafen habe.
Lieblings-TV-Serie/ oder -Film
Alle alten Sitcoms - und ich meine wirklich alt. Also Golden Girls oder die Nanny. Derzeit schaue ich aber auch mit wachsender Begeisterung beim Outlander zu.
Dein Idol
Die Frauen in meiner Familie. Ein bisschen schräg, aber unglaublich lebensklug und stark.
Seit wann schreibst Du?
Seit ca. 10 Jahren. Ich habe neulich mal durchgezählt, es sind tatsächlich auch 10 Bücher in dieser Zeit entstanden. Also pro Jahr ein Buch.
Lieblingsessen/-getränk
Ich liebe Streuselkuchen. Und Grünkohl. Und Königsberger Klopse. Und als Getränk geht - neben Wasser - eigentlich nur jeder südafrikanische Wein.
Wer oder was inspiriert Dich?
Siehe Punkt 4 :-)
Gibt es etwas, das Du gerne erlernen möchtest?
Ich würde gerne reiten können. In meinen Träumen galoppiere ich über den Strand .... aber eigentlich habe ich eine Heidenangst vor Pferden.
Lieblingsplatz
N'wanetsi. Das ist ein Aussichtspunkt im Krüger Nationalpark, wo man als Mensch ganz klein und die Natur einfach nur gigantisch groß ist. Und dann diese Stille ... es gibt nichts Schöneres!
Welche ist Deine bevorzugte Musikrichtung?
Ich stehe eher auf ruhige Balladen.
Ist Dein Schreibtisch aufgeräumt oder herrscht dort Chaos?
Aufgeräumt. Ich hasse Chaos!
Hast Du Haustiere?
Leider nicht mehr. Unsere Wellensittiche und Kaninchen sind sehr alt geworden, aber jetzt alle tot.
Hast Du ein Laster?
So was wie Rauchen oder Trinken? Nö, eher nicht. Aber ich kann stundenlang vor der Glotze hängen, wenn mir danach ist.
Lieblingsstadt oder Lieblingsland
Südafrika. Südafrika. Und nochmal Südafrika. Unsere zweite Heimat!
Neben dem Schreiben, welcher andere wäre Dein Traumberuf?
Vielleicht Hebamme? Oder Krankenschwester? Irgendetwas sinnvolles, wo man den Menschen helfen kann.
Mit wem würdest Du gerne einmal zu Abend essen (lebend oder verstorben / reale oder fiktive Person)?
Mit Agatha Christie, am liebsten bei einem Krimi-Dinner. Ich würde gerne wissen wollen, woher sie diese unglaubliche Phantasie und Logik hat, die sich in jedem ihrer Krimis widerspiegeln. Und dann interessiert mich natürlich auch, ob es stimmt, was man sich erzählt: dass sie ihre Geschichten in nur einer Nacht an der Schreibmaschine runtergetippt hat. Das kann man sich heute gar nicht mehr vorstellen.
Was ist Dein Sternzeichen?
Zwilling
Hast Du ein Lieblingswort?
Meine Lektorin hat gemeint, ich liebe das Wort "tatsächlich".
Lieblingsfarbe?
Blau
Welches Buch liest Du gerade?
Ich lese einen Reiseführer über Schottland. Da muss ich unbedingt noch mal hin!
Welche drei Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Meinen Mann, meinen Sohn und meinen Ebook-Reader.

Homepage der Autorin

Von Heike Wanner sind folgende Titel erhältlich:

Mittwoch, Oktober 18, 2017

Das Leben ist kein Punschkonzert von Heike Wanner

Drei Schwestern


Die drei Schwestern Melanie (Melly), Carolin (Caro) und Julia (Julchen) könnten unterschiedlicher nicht sein, so ist es nicht verwunderlich, dass sie sich nur einmal im Monat treffen. Cara und Melly beide 10 bzw. 13 Jahre älter als Julchen bemuttern ihre kleine Schwester seit ihrer Geburt, denn Julchen war schon immer das Sorgenkind der Familie. Erst kam sie zwei Monate zu früh zur Welt, dann stellte sich heraus, dass das Mädchen stottert. So hieß es von Anfang an in der Familie, „wir müssen uns um Julchen kümmern“. Nun, kurz vorm Advent haben die Schwestern eines ihrer Treffen und spät abends gehen sie noch spazieren, um sich etwas abzukühlen, nach dem Genuss von Julchens Apfelweinpunsch. Sie sehen eine Sternschnuppe – alle Drei wünschen sich heimlich etwas. Und Julchens Wunsch scheint auch gleich erfüllt zu werden, wenn auch zunächst anders als von ihr erhofft. Sie bricht sich das Handgelenk, als sie im Schnee ausrutscht. Nun heißt es schnell Pläne schmieden und in die Tat umzusetzen, denn Julchen betreibt einen Kartoffelpufferstand auf dem Weihnachtsmarkt. Das kann sie alleine nicht bewerkstelligen, mit ihrer Gipshand. Trotz aller Differenzen springen Melly und Caro sofort ein. Aber auch im Leben der großen Schwestern läuft nicht alles so, wie es den Anschein hat. Werden die Drei sich zusammen raufen können und Julchens Geschäft somit retten können und erfüllen sich die Träume aller Schwestern? Eine stressige Weihnachtszeit kommt auf alle zu …

Montag, Oktober 16, 2017

... in fünf Minuten - Sabine Kornbichler

Geburtsort:
Wiesbaden
Morgenmensch oder Langschläfer:
Morgenmensch
Lieblings-TV-Serie/ oder –Film:
Zurzeit die Serie Accused
Dein Idol:
Ich habe kein Idol, aber wenn ich etwas bewundere, dann sind das Eigenschaften wie Unbestechlichkeit, Mut, Menschlichkeit, Mitgefühl, Offenheit, Rückgrat, Zivilcourage. Die Liste ließe sich noch erweitern, aber dann würden die fünf Minuten nicht ausreichen.
Seit wann schreibst Du?
Seit 1997
Lieblingsessen/-getränk:
Pfannkuchen / grüner Tee
Wer oder was inspiriert Dich?
Stille, Natur, kurze Eindrücke im Vorübergehen, Gesprächsfetzen, Gesichter, in die sich das Leben eingegraben hat, ungewöhnliche Biografien, Alltägliches – eigentlich ganz vieles.
Gibt es etwas, das Du gerne erlernen möchtest?
Klavierspielen, Singen, Selbstverteidigung
Lieblingsplatz:
überall im Wald
Welche ist Deine bevorzugte Musikrichtung?
Da bin ich nicht festgelegt.
Ist Dein Schreibtisch aufgeräumt oder herrscht dort Chaos?
Er ist meistens aufgeräumt, wenn nicht, macht mich das nervös.
Hast Du Haustiere?
Eine Hündin – Bolha (das ist ungarisch und heißt der Floh)
Hast Du ein Laster?
Lesen
Lieblingsstadt oder Lieblingsland:
München
Neben dem Schreiben, welcher andere wäre Dein Traumberuf?
Dokumentarfilmerin
Mit wem würdest Du gerne einmal zu Abend essen (lebend oder verstorben / reale oder fiktive Person)?
Am liebsten hätte ich noch einmal ein Abendessen mit meiner Mutter, aber vermutlich kämen wir vor lauter Reden nicht zum Essen.
Was ist Dein Sternzeichen?
Wassermann
Hast Du ein Lieblingswort?
Zuversicht
Lieblingsfarbe?
Das ist keine spezielle, ich mag alle Farben der Natur.
Welches Buch liest Du gerade?
Ich habe gerade die ersten Seiten von Oxen von Jens Henrik Jensen begonnen.
Welche drei Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Vorausgesetzt, es gibt auf dieser Insel etwas zu essen, würde ich Laufschuhe einpacken, um sie zu erkunden, ein Notizbuch, um meine Eindrücke festzuhalten, und natürlich ein Buch, am liebsten Das achte Leben, das ich gerne ein zweites Mal lesen würde.


Von der Autorin sind folgende Bcher bisher erschienen (Auswahl):

Sonntag, Oktober 15, 2017

Origin von Dan Brown

Ein Masterpiece

Professor Robert Langdon ist der Einladung seines ehemaligen Studenten und inzwischen guten Freundes Edmond Kirsch, einem Futurologen, nach Bilbao ins dortige Guggenheim Museum gefolgt. Edmond möchte speziellen geladenen Gästen und in einem zugeschalteten Livestream der ganzen Welt seine bahnbrechende, alles verändernde Entdeckung vorstellen, die Beantwortung Der Fragen woher wir kommen und wohin wir gehen. Die Entdeckung soll die Wissenschaft in einem völlig anderen Licht erscheinen lassen, aber auch das Ende der Religionen vorhersagen. Ein paar Tage zuvor hatte Edmond seine Präsentation bereits Vertretern der großen Weltreligionen gezeigt und große Verunsicherung bei den Dreien ausgelöst. Als Schreckliches bei der Präsentation geschieht, ist es an Robert, das Geheimnis zu lüften. Unterstützt wird er dabei von Ambra Vidal, der Direktorin des Museums und nebenbei Verlobten des spanischen Kronprinzen. Eine unglaublich aufregende und ereignisreiche Nacht, die alles verändern soll.

Samstag, Oktober 07, 2017

Kind ohne Namen von Christoph Poschenrieder

Ein Dorf in den Bergen


Nach einem Jahr Studium kehrt Xenia in ihr kleines Heimatdorf zurück, bei Nachfragen gibt sie als Grund den Ausfall eines Professors an, oder sie beteuert, eine kleine Auszeit einzulegen. In Wahrheit ist sie jedoch schwanger und möchte dies so lange wie möglich für sich behalten. Das kleine Dorf verwaist immer mehr, viele sind fortgezogen, in die Stadt, weil es dort Arbeit für sie gibt. Die meisten Unternehmen im kleinen Ort liegen brach. Die Menschen, die geblieben sind, sind wortkarg und eigentümlich. Beherrscht werden alle vom Burgherrn, dem Besitzer der Burg am Berg, wobei selbst die Burg dem Dorf lediglich den Rücken zukehrt. Der trügerische Frieden, der im Dorf herrscht, wird jäh unterbrochen, als die Gemeinde zwölf Flüchtlinge einquartieren muss. Hier zeigen sich schnell Missgunst, Fremdenfeindlichkeit und Misstrauen. Xenia, weltoffener als ihre Mitbewohner, nimmt die kleine Gruppe aus dem Nahen Osten unter ihre Fittiche und stößt prompt auf Widerstände. Xenias Mutter, die als ehrenamtliche Bürgermeisterin tätig ist, versucht zu schlichten. Das bringt Probleme mit sich, besonders für Xenia ...

Freitag, Oktober 06, 2017

Verfolgung von David Lagercrantz

Millenium, die Fünfte


Lisbeth Salander, die eine zweimonatige Haftstrafe absitzen muss, da sie die Polizeiarbeit beeinträchtigt hatte, indem sie einen Jungen versteckt hielt. Dass sie dem Kind dadurch das Leben rettete, bewahrt sie nicht vor der Strafe. Angeblich um sie zu schützen, wird Lisbeth in das Frauengefängnis Flodberga gebracht, das einzige Frauengefängnis mit einem Sicherheitstrakt. Nach außen hin ein Vorzeige-Objekt, sieht es drinnen ganz anders aus. Gewalt bestimmt das Leben der Insassen. Lisbeth selbst wurde bisher noch nicht angegriffen, doch eine junge Frau aus Bangladesch wird regelmäßig Opfer von Gewalt, die von der Insassin Beatrice Andersson genannt Benito angestachelt wird. Benito beherrscht den gesamten Trakt samt Vollzugsbeamten. Lisbeth versucht zu helfen … Währenddessen hat Mikael Blomkvist samt seines Magazins Millenium zurückgefunden in die Normalität und erhielt die Akzeptanz seiner Leser zurück. Wöchentlich besucht er Lisbeth im Gefängnis, sieht er sich doch für ihre Haftstrafe verantwortlich. In einer persönlichen Angelegenheit bittet Lisbeth ihn, für sie zu recherchieren und prompt landen beide in einem Sumpf aus Desinformationskampagnen als moderne Kriegsführung, Bandenkriminalität, Korruption und den Dämonen aus der Vergangenheit.

Donnerstag, Oktober 05, 2017

... in five Minutes - Emelie Schepp


Place of your birth?
Motala, Sweden
Are you a morning person or a late riser?
I have always been a morning person (I love to write early mornings!)
Favourite TV Series / or film?
Film: Jerry Maguire
Your idol?
I don't have just one idiol, instead I have many people I look up to and admire in both work and life.
When did you start writing?
I started writing books in 2012.
Food / drink you like most?
I love Classic swedish homecooking such as my grandmothers meetballs and my mums stews. I prefer to drink water and sparkling wine.
Who or what inspires you?
People inspires me, people who put all their efforts in making their dreams come true.Is there something that you would like to learn?
I would like to learn how to sing properly.
Your favourite place?
Home.
What is your favourite genre in music?
Pop.
Is your desk tidy or reigns there a chaos?
Well, it depends where I am in writing process. The closer I get to deadline my desk looks more and more chaotic.
Do you have pets?
No, but I had a horse when I was young and I also had a dog.
Do you have a vice / guilty pleasure ?
Yes, I work too much, I am sort of a workaholic.
Favourite town or favourite country?
Hua Hin, Thailand.
Besides writing, what else would be your dream job?
Boutique Hotel Manager in Maldiverna.
With whom would you like to go for dinner once (living or deceased / real or fictitious person)?
My main character, Jana Berzelius.
What is your zodiac sign?
Virgo.
Do you have a favourite word?
-
Your favourite colour?
Black.
Which book are you reading at the moment?
Story by Robert McKee
What three things would you take to a desert island?
A small airplane, a lot of gas and an instruction manual (so that I can fly home to my family). 


These books from Emelie Schepp are available in German:

Montag, Oktober 02, 2017

... in fünf Minuten - Angelika Schwarzhuber


Geburtstort:
Landkreis Deggendorf in Niederbayern
Morgenmensch oder Langschläfer:
Eigentlich so richtig weder noch. Ich mag den Morgen gern, aber manchmal mag ich auch gerne ausschlafen.
Lieblings-TV-Serie/ oder -Film:
Greys Anatomy
Dein Idol:
Habe ich nicht, aber es gibt natürlich Menschen, die ich bewundere, für das, was sie tun, vor allem, wenn sie sich für andere Menschen einsetzen, z.B. Ärzte ohne Grenzen.
Seit wann schreibst Du?
Mit etwa zehn Jahren hab ich angefangen, Geschichten und Gedichte aufzuschreiben.
Lieblingsessen/-getränk:
Nudeln in allen Variationen. Wasser
Wer oder was inspiriert Dich?
Das Leben, die Menschen um mich herum.
Gibt es etwas, das Du gerne erlernen möchtest?
Klavier
Lieblingsplatz:
Strand am Meer
Welche ist Deine bevorzugte Musikrichtung?
Rock
Ist Dein Schreibtisch aufgeräumt oder herrscht dort Chaos?
Eher Chaos
Hast Du Haustiere?
Einen fast sechzehnjährigen Kater, er heißt Fleck
Hast Du ein Laster?
Süßigkeiten
Lieblingsstadt oder Lieblingsland:
Italien
Neben dem Schreiben, welcher andere wäre Dein Traumberuf?
Komponist
Mit wem würdest Du gerne einmal zu Abend essen (lebend oder verstorben / reale oder fiktive Person)?
Mit meinem Vater, der leider viel zu früh starb.
Was ist Dein Sternzeichen?
Stier
Hast Du ein Lieblingswort?
Sonnenschein
Lieblingsfarbe?
Türkis
Welches Buch liest Du gerade?
Die Frau im Dunkeln von Elena Ferrante
Welche drei Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Taschenmesser, Feuerzeug und ein Ratgeber zum Überleben in der Wildnis :-)


Bisher von der Autorin veröffentlichte Werke bzw in Kürze erhältlich: 

Der Weihnachtswald von Angelika Schwarzhuber

Eine weihnachtliche Zeitreise

Die junge, erfolgreiche Anwältin Eva Lankers hat nur eines im Auge: ihre Karriere. Dabei hält sie Freunde und Familie auf Abstand. Gefühle lässt sie nicht wirklich zu. Nun steht das Weihnachtsfest an und das verbringt die junge Frau traditionsgemäß, wenn auch widerstrebend, im Haus ihrer Großmutter Anna Koffler. Für die 95jährige Frau ist Weihnachten schon immer etwas Besonderes und Wichtiges gewesen. Währenddessen ist Eva eher der personifizierte Mr. Scrooge. Das Fest im Hause der Oma zu verbringen, heißt für Eva auch auf Philipp wieder zu treffen, den Sohn einer lieben Freundin Ihrer Großmutter und gleichzeitig deren Haushälterin. Sofort entflammen Auseinandersetzungen, die es immer bei einem Zusammentreffen der beiden gibt. Als dann aber ein Waisenmädchen, das Anna für die Festtage eingeladen hatte, plötzlich in einem Schneesturm verschwindet, begeben sich Eva und Philipp gemeinsam auf die Suche nach dem Kind.

Freitag, September 29, 2017

Die Schlange von Essex von Sarah Perry

Liebe im Zeichen der Wissenschaft


London im Jahr 1893. Nach dem Tod ihres Mannes verlässt Cora Seaborne die Hauptstadt und reist gemeinsam mit ihrem Sohn Francis in den Küstenort Aldwinter. Als Naturwissenschaftlerin und Anhängerin der provokanten Thesen Charles Darwins gerät sie dort mit dem Pfarrer William Ransome aneinander. Beide sind in rein gar nichts einer Meinung, beide fühlen sich unaufhaltsam zum anderen hingezogen. (Original-Klappentext)



Montag, September 25, 2017

Engelsschuld von Emelie Schepp

Ein harter Job


Die Staatsanwältin Jana Berzelius hatte zwar den Selbstmord ihres Vaters noch in allerletzter Sekunde verhindern können, doch hat er nur schwerverletzt überleben können. Langsam kämpft er sich mühselig zurück ins Leben und muss alles neu erlernen; kommunizieren kann er noch nicht mit seiner Umwelt. Für Jana zählt es jedoch lediglich, den Ort ausfindig zu machen, an dem er ihre privaten Dokumente versteckt hält. Sie sind es, die ihr Geheimnis bewahren, der einzige Beweis ihrer Vergangenheit. Nicht ganz, es gibt da noch den Straftäter Danilo, auch er weiß Bescheid. Jana und er kennen sich bereits seit Kindertagen. Und Danilo ist gerade aus dem Vrinnevi Krankenhaus in Norrköping entkommen … Zudem erschüttern gerade grausame Morde die beschauliche Stadt. Hier scheint jemand eine Rechnung begleichen zu wollen. Es benötigt einige Zeit, bis Jana die Zusammenhänge erkennt.

Mittwoch, September 20, 2017

Willkommen bei den Friedlaenders! von Adrienne Friedlaender

Zwei Kulturen


Adrienne Friedlaender ist Journalistin und alleinerziehende Mutter von vier Söhnen. Als sie im Sommer 2015 die Berichterstattung über die Flüchtlingswelle mit ihren Kindern im Fernsehen verfolgt, fragt der jüngste Sohn unvermittelt: „Warum nehmen wir eigentlich niemanden auf? Alle reden immer von Mitleid und wie schrecklich all das für die armen Flüchtlinge ist, aber keiner will sie ins Haus lassen. Finde ich eigentlich echt komisch.“ Dem konnte Adrienne Friedlaender nur zustimmen und nachdem sie dann den Familienrat einberufen hatte, stand der Entschluss fest – wir nehmen einen Flüchtling in unserer Familie auf! Gesagt getan. Die Autorin besucht mit zwei ihrer Söhne das Erstaufnahmelager Schnackenburgallee in Hamburg. Den Kontakt zu dem Flüchtling Moaaz hatte eine gute Freundin der Friedlaenders, die in dem Lager als Musiktherapeutin arbeitete, eingefädelt. Nach einem kurzen zurückhaltenden Gespräch fragte einer der Jungen, „Können wir ihn bitte gleich mit nach Hause nehmen?“ Zu bedrückend war die Atmosphäre in der Unterkunft, zu verängstigt wirkte Mooaz. Der verstand dann die Frage auch fast nicht, ob er es sich vorstellen könnte in der Familie zu leben, oder besser, er traute seinen Ohren nicht. Auf dem Heimweg tat sich dann jedoch bereits das größte Problem auf: die Familie besitzt einen Hund! In Syrien leben Menschen nicht mit Tieren zusammen. Doch auf die Frage, ob er lieber wieder umkehren möchte, schüttelte Moaaz nur den Kopf. Er würde den Hund schon verkraften. So begann ein Abenteuer.