Donnerstag, Oktober 13, 2016

... in fünf Minuten - Peter Prange

Geburtsort
Altena im Sauerland. „Wo Misthaufen qualmen, da gibt’s keine Palmen“ (Sauerlandhymne von ZOFF)
Morgenmensch oder Langschläfer
Eigentlich Morgenmuffel, inzwischen gelernter Frühaufsteher.
Lieblings-TV-Serie/ oder -Film
Breaking Bad.
Dein Idol
Thomas Mann. Nicht nur wegen seiner grandiosen Romane, allen voran „Die Buddenbrooks“, sondern auch wegen seiner Verlagsverträge. Der hat als Autor 20 Prozent Tantieme bekommen – bis heute unerreicht.
Seit wann schreibst Du?
Erst seit dem ersten Schuljahr, war leider kein Wunderkind.
Lieblingsessen/-getränk
Essen: Alles, was dick macht. Getränk: Bier, geht als Sauerländer nicht anders.
Wer oder was inspiriert Dich?
Der menschliche Wahnsinn.
Gibt es etwas, das Du gerne erlernen möchtest?
Ein Instrument, am liebsten ein Blasinstrument.
Lieblingsplatz
Mitten im Leben.
Welche ist Deine bevorzugte Musikrichtung?
Ich habe einen sehr einfachen Musikgeschmack: Von allem das Beste – crossover.
Ist Dein Schreibtisch aufgeräumt oder herrscht dort Chaos?
Strukturiertes Chaos.
Hast Du Haustiere?
Hatte viele Jahre lang ein Pferd, aber nicht im Haus. Dort nur das Übliche: Fliegen, Spinnen, Mücken usw., je nach Jahreszeit.
Hast Du ein Laster?
Ja, aber das verrate ich nicht. Was wäre das denn sonst für ein Laster?!
Lieblingsstadt oder Lieblingsland
Deutschland, mitten in Europa.
Neben dem Schreiben, welcher andere wäre Dein Traumberuf?
Musiker. „Musik drückt aus, was Sprache nicht in Worte zu fassen vermag, doch worüber das Herz nicht schweigen kann.“ (Victor Hugo)
Mit wem würdest Du gerne einmal zu Abend essen (lebend oder verstorben / reale oder fiktive Person)?
Joseph Goebbels. Um zu sehen, ob ich dem Dämon widerstehen könnte.
Was ist Dein Sternzeichen?
Jungfrau. Hat praktische Vorteile. Bleibe dies ein ganzes Leben lang, egal, was ich treibe.
Hast Du ein Lieblingswort?
„Plästern“, für regnen. Weil – Regen wurde im Sauerland erfunden.
Lieblingsfarbe?
Blau. Gelegentlich auch als Zustand.
Welches Buch liest Du gerade?
„Geschichte des politischen Denkens“, von dem Tübinger Philosophen Otfried Höffe.
Welche drei Dinge würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen?
Eine einsame Insel wäre definitiv nichts für mich. Also eine Pistole, eine Patrone – und eine Flasche Schnaps, damit ich mich traue.


Da dieses Kurzinterview am Erscheinungstag von Peter Pranges neuestem Werk "Unsere wunderbaren Jahre" online geht, hier noch ein ganz besonderes Highlight - der Trailer zum Buch:


 

Von Peter Prange sind folgende Bücher bisher erschienen (eine Auswahl):

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen