Mittwoch, September 02, 2015

Himmel, Hölle, Mensch von Monika Mansour

Ein Luzern Krimi, der das Prädikat "Pageturner" mehr als verdient

Am frühen Morgen des 1. August, dem Nationalfeiertag der Schweiz, wird auf einer Weide ein toter, nackter, junger Chinese gefunden. War es ein schrecklicher Unfall bei einer der im gesamten Land stattfindenden Feiern oder gar Mord? Da der Polizei ob der Nacktheit des Toten lediglich ein Tattoo als Anhaltspunkt für die Ermittlung der Identität zur Verfügung steht, erweist sie sich ziemlich schnell als äußerst schwierig. Kommissar Cem Cengiz ist eigentlich noch zu einem weiteren halben Jahr Schreibtischdienst verdonnert, doch Barbara Amato, die leitende Ermittlerin der Kriminalpolizei Luzern holt ihn vorzeitig ins Team zurück, denn sie benötigt jeden Mann für diesen Fall, der das Team in die Tattooszene führt, auf Menschenhändler stoßen lässt und sogar in die Tiefen der chinesischen Triaden blicken lässt. Für Cem persönlich werden die Wochen besonders hart, da er neben dem Fall auch noch sein Privatleben zu ordnen hat.


 

Mit „Himmel, Hölle, Mensch“ ist der Autorin Monika Mansour ein Meisterstück gelungen, ein Luzern Krimi, der mitreißender nicht sein könnte. Das Buch ist ein perfekter Cocktail aus niveauvoller Spannung, einem erstklassigem Plot, einem Spritzer Humor, einem guten Schuss Erotik und nicht zuletzt herrlichen Charaktern aller Figuren. Der Schreibstil der Autorin ist beachtenswert, flüssig und stimmig und ich bewundere Monika Mansour für ihre wunderbare Sprachwahl; richtig charmant wird das Buch durch die eingestreuten Schweizer Ausdrücke. Ein wahrer Pageturner, bei dem ich einerseits schnell das Ende wissen wollte und gleichzeitig nicht wollte, das er endet; ein Buch, das man nicht aus der Hand legen mag. Das Kopfkino konnte die Autorin ziemlich schnell bei mir starten und sie konnte mich bis zur letzten Seite mitnehmen und gut unterhalten.

Dem Buch vergebe ich seine mehr als verdienten fünf von fünf Sternen und noch einen gedachten Stern plus für die fabelhaft realen Dialoge, die das Buch so einzigartig machen. Sehr gerne möchte ich diesen Krimi weiter empfehlen, an Leser, die gerne vollständig abtauchen in ein Buch und sich faszinieren lassen wollen von einem rundherum erstklassigen Kriminalroman.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen