Donnerstag, Juli 09, 2015

Schorsch Clooney, die Landluft und ich von bibo Loebnau

Raus aufs Land in neue Abenteuer

Featured imageIna Frinks, die Chefreporterin des auflagenstärksten People-Magazins, wird durch einen Hörsturz außer Gefecht gesetzt. Schweren Herzens beugt sie sich dem Urteil ihres Arztes und nimmt sich eine Auszeit. Da sie es als Schwäche und somit als imageschädlich betrachtet, sich als krank zu outen, befindet sie sich offiziell im Urlaub. Dazu muss sie natürlich das umtriebige Berlin, in dem sie jeder kennt, verlassen. So begibt sie sich aufs Land, in die abgeschiedene Idylle im Umland Berlins, dort hat eine Freundin ein Haus, das sie für eine Weile nutzen darf. Hier in Bienensee in der Mark Brandenburg erholt sie sich und erlebt neue Abenteuer, die sie so nicht erwartet hat.







Ein zum Brüllen komischer Roman, der mich lauthals lachen lässt und der zu keinem Augenblick langatmig wird. Mit herrlichen Charaktern, sei es die Hauptprotagonistin Ina Frinks, die kompetent und herzlich rüber kommt; der schrullige Nachbar und Bauer Herbert, der an „Büttenwarder“ erinnert; Frauke Harms, die aufstrebende und zu ehrgeizige junge Kollegin, die versucht an Inas Stuhl zu sägen; der so leicht beeinflussbare Chef Klaus Berger; die herrlich authentische Gemischtwarenhändlerin Simonn (das spricht man französisch aus!) – sie alle und die vielen anderen Figuren sind in wunderbarer Weise auf einander abgestimmt. Die Autorin vereinbart hochklassige Schreibweise mit fein pointiertem Humor. Fabelhaft finde ich auch die Passagen, in denen sich Ina an turbulente Akte aus ihrem ehemaligen Job als Künstler-Agentin erinnert, insbesondere diese Szenen sehe ich vor meinen Augen wie einen Film ablaufen – brillante Erzählkunst der Autorin. Und obwohl bibo Loebnau zu Beginn ihres Buches darauf hinweist, dass sämtliche Personen frei erfunden sind, so ertappe ich mich dennoch dabei, zu glauben, den einen oder anderen Promi, in den Schilderungen wieder zu erkennen.
„Schorsch Clooney, die Landluft und ich“ ist ein zauberhaftes Buch, das ich von Herzen gerne weiter empfehlen möchte, an alle, die gute Geschichten lieben und die einmal wieder befreit lachen wollen. Ich vergebe dem Buch fünf von fünf möglichen Sternen und würde ihm sogar einen Zusatzstern für ausgezeichneten Humor vergeben, wenn dies denn möglich wäre. Da bleibt mir nur zu hoffen, dass bibo Loebnau bereits an ihrem nächsten Werk bastelt und ich bald aufs Neue ein Buch von ihr in den Händen halten kann, ich bin sicher auch das werde ich dann verschlingen wie dieses Meisterwerk.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen