Sonntag, Juni 28, 2015

Mann ohne Herz von Camilla Grebe und Åsa Träff

Mörder mit Trophäen-Schau

Featured imageDer Spanier Miguel, lebt seit drei Jahren in Schweden und ist mit Jussi zusammen in einer Beziehung. Als Miguel nach einem Verwandtenbesuch in Spanien heimkommt, in die gemeinsame Wohnung, macht er eine unglaubliche und grausame Entdeckung, Jussi wurde brutal und in bestialischer Weise ermordet.
An ihrem ersten Tag in der Täterprofilgruppe (kurz: TP), deren Leitung Vijay Kumar innehat, wird die Psychologin Siri mit dem Fall konfrontiert. Gerade hat sie ihre neuen Kollegen kennen gelernt, da steckt sie auch schon mitten drin im Fall, der wie eine Hinrichtung erscheint, wäre da nicht ein entscheidendes Detail, über das die Presse nie berichtet hat: Jussi wurde nach seiner Ermordung das Herz heraus geschnitten. Siri wurde von Vijay mehr überzeugt in der Gruppe zu arbeiten, als dass sie es von sich aus möchte. Die Mutter des kleinen Sohnes Erik, hat nämlich Angst bei der Arbeit auf Dinge zu stoßen, die sie eigentlich lieber niemals sehen und wissen möchte. Denn sie selber hat eine dunkle Vergangenheit mit Alkohol, Depressionen und Trauer. Entsprechend unwirklich erscheint Siri nun, dass sie sich mit den anderen Profilern am Konferenztisch befindet und den Fall durchgeht. Aber ihr bleibt keine Zeit, die Situation zu durchdenken, sie hat ein Opferprofil zu erstellen.


Donnerstag, Juni 18, 2015

Zeig mir, was Liebe ist von Gaby Hauptmann

 

Italienischer Sommer – ein Roadmovie-Roman

Featured imageLeska und Valentin sind zwei junge Leute, die grundverschieden sind, und das nicht nur aufgrund ihrer völlig unterschiedlichen Herkunft wegen. Die beiden lernen sich im Rahmen des Internationalen Grossglockner Grand Prix kennen und Valentin scheint vom ersten Augenblick fasziniert zu sein von Leska, die für ihn so unangepasst und frisch daher kommt. Als sein Vater aufgrund einer Lebensmittelvergiftung als Rallye-Pilot ausfällt, springt Leska notgedrungen als Co-Pilotin ein und bildet ein Team zusammen mit Valentin. Er, der so sorglos und privilegiert aufwuchs, findet mehr und mehr Gefallen an Leska, die vorgibt aus der Mittelschicht zu stammen, was Valentin ihr aber nicht abnimmt. Spontan entschließen sich die Zwei nach dem Probelauf für die anstehende Rallye einen Ausflug nach Venedig zu unternehmen. Peau á peau erfahren wir Leser dabei Bruchstücke aus Leskas Vergangenheit. Die beiden begeben sich in ihrem schicken Ferrari auf die Reise und das Abenteuer beginnt.


Dienstag, Juni 09, 2015

Kaninchenherz von Annette Wieners

 

Friedhofsgärtnerin auf Spurensuche

Featured imageEin unerwarteter Schock trifft die Friedhofsgärtnerin Gesine an diesem Morgen. Ihr heutiger Auftrag, Kränze für eine Beerdigung zu liefern und in der Kapelle zu arrangieren, trifft sie tief ins Mark. Denn die Tote ist ihre eigene Schwester, zu der sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte und von deren Tod sie bis eben gerade keine Ahnung hatte. Mit Sonnenbrille und Baseballkappe versucht sie sich zu tarnen, aber vergeblich, ihr Schwager Jan und zumindest eine ihrer Zwillingsnichten, Frieda, erkennen sie. Nichtsdestotrotz macht sie sich aus dem Staub und ist nur froh, nicht auch noch ihren Eltern begegnet zu sein. Jedoch soll es noch schlimmer kommen für Gesine, denn sie wird mehr und tiefer mit ihrer Vergangenheit konfrontiert als es ihr lieb ist. Seit zehn Jahren hatte sie jeglichen Kontakt zu ihrer Familie und ihrem ehemaligen Leben als Kriminalkommissarin abgebrochen und dies aus gutem Grund. Nun, da sie die Umstände des Todes ihrer Schwester aufklären möchte, stößt sie auf blanken Hass, besonders durch ihren dominanten und scheinbar alles zu beherrschenden Vater. Eine schwierige Zeit für Gesine, die alte Wunden aufreißt, doch sie findet Unterstützung in neuen Freunden.


Sonntag, Juni 07, 2015

Ewig und eins von Adriana Popescu

 

Drei sind einer zuviel!?

Featured imageSieben Jahre nach der Schulentlassung, die ebenso sieben Jahre absolute Funkstille zu ihren ehemaligen besten Freunden Jasper und Ben bedeuten, begibt sich Ella mit ziemlich gemischten Gefühlen auf die Reise in ihre alte Heimatstadt Stuttgart. Die Fahrt dorthin mit Kerstin, der Zufallsbekanntschaft durch die Mitfahrzentrale, verläuft chaotisch, zum einen wegen Kerstins mehr als gewöhnungsbedürftigen Fahrstils, zum anderen wegen Ellas Achterbahnfahrt ihrer Gefühle. Was wird sie erwarten? Wie wird Ben, ihre erste große Liebe, auf das Wiedersehen reagieren? Egal, da muss sie nun durch und sei es bloß, um sich dieses Mal richtig von Ben zu verabschieden, so wie es beide verdient haben.
Das Klassentreffen selbst gleicht denn einem Spießrutenlauf für Ella. Fühlt sie sich doch sowieso schon wie eine Versagerin, weil sie keine ihrer Lebensziele bisher erreichen konnte, so kommt sie sich nun auch noch völlig fehl am Platz vor, alte Rivalitäten brodeln hoch und sie erkennt, sie hatte während der Schulzeit nur zwei wirkliche Freunde.
Wie wird dieser Tag enden? Was wird das Treffen für Ella verändern?


Donnerstag, Juni 04, 2015

Tochter des Drachenbaums von Susanne Aernecke

Ein faszinierendes Buch über starke Frauen

Featured imageRomy eine viel beschäftigte Laborärztin in einem Augsburger Pharmakonzern ist zerfressen von der Angst um ihre krebskranke beste Freundin Thea. Nach schlaflosen Nächten begibt sie sich, frühmorgens an einem Montag, auf eine Klettertour und dies ungesichert und ohne Kletterpartner. Es geschieht das Unausweichliche, nach einer Panikattacke stürzt sie ab.
Mit dem zweiten Kapitel kommt ein radikaler Schnitt, wir Leser lernen jetzt Iriomé, eine 17 Jahre alte Ureinwohnerin La Palmas, und ihren Stamm kennen. Es ist Winter, der kürzeste Tag des Jahres und Tichiname, die oberste Medizinfrau des Stammes, wird sich an diesem Festtag in Trance begeben. Sie wird dies mit Hilfe eines Pilzes tun, dem Amakuna. Ziel ist es, von den Göttern die Zukunft für ihr Volk zu erfahren. In Bezug auf Ernte, Kinder, Ziegenherde und die wichtige Frage, ob Guayote, der Höllenhund, der tief im Innern des Vulkans lebt, ruhig bleiben wird. Die Vorhersage der weisen Frau ist mehr als bedrohlich: es werden Männer auf Schiffen kommen, die alles vernichten, was dem Stamm wichtig ist.
Im nächsten Kapitel sind wir wieder bei Romy, sie erwacht gerade nach dem Sturz und hat einen faulen, erdigen Geschmack im Mund. Einen ebensolchen Geruch hatte Iriomé bei der Zeremonie wahrgenommen… Romy befindet sich in einer Höhle und sie hat einen Blackout, weiß nicht was in der Zeit nach ihrem Sturz geschah, es sind seit dem immerhin sieben Stunden vergangen. Doch Romy kann sich an einen Traum erinnern, an eine Zeremonie in der Steinzeitwelt.
Thea überredet Romy mit ihr gemeinsam nach La Palma zu reisen, um dem Geheimnis von Romys Vision auf die Spur zu kommen – eine abenteuerliche Reise, die das Leben der beiden Frauen völlig verändern soll, beginnt.


Montag, Juni 01, 2015

Und der Duft nach Weiß von Stefanie Gregg

Flucht durch den Eisernen Vorhang

Featured imageDer Roman „Und der Duft nach Weiß“ von Stefanie Gregg erzählt die Flucht des siebzehnjährigen Mädchens Anelija aus dem kommunistischen Bulgarien 1987.
In einer Parallelhandlung wird das historische Attentat auf den großen bulgarischen Schriftsteller Georgi Markow beschrieben, der als Dissident nach England emigrierte und dort ermordet wurde.
Im Prolog des Buches gehen wir ins Jahr 1968 nach Sofia, in den Präsidentenpalast. Dort hat der Präsident Schiwkow eben jenen Schriftsteller, Georgi Markow, empfangen. Dieser ist halb stolz und halb verunsichert, fühlt sich in der protzigen Atmosphäre nicht wohl. Schiwkow erkennt, er mag diesen Künstler, doch er ist keiner von ihnen – kein Kommunist. Und genau dieser Umstand soll Markow später zum Verhängnis werden.
In Kapitel 1 befindet sich Anelija gerade erbärmlich frierend auf der Ladefläche eines LKW’s, der sie in die Freiheit bringen soll. Ihre dünne Jacke und der Strickpullover können sie nicht schützen, sie glaubt sich selbst dem Kältetod nahe. Doch sie weiß, warum sie diese Flucht von Bulgarien nach Deutschland im Jahre 1987 auf sich genommen hat: sie will in die Freiheit, etwas zu essen und ihre Mutter wieder sehen. Wunderschön beschreibt Stefanie Gregg wie Anelija sich den Duft vorstellt, der sie in Deutschland und der Freiheit erwarten wird: Weiß! Das Symbol für Freude, Frieden, Reinheit.
In Kapitel 2 ist es bereits sieben Jahre später in der Zeit, Anelija erzählt ihrem Freund Enno zum ersten Mal Teile ihrer Geschichte. Der versteht nun, warum sie eine solche Angst vor Kälte hat. Doch noch kann sie sich nicht entschließen, sich ihm völlig zu öffnen, zu endgültig wäre ihre eigene Geschichte damit gefestigt, nicht mehr zurücknehmbar. Aber Enno, der sie liebt, gibt ihr die Zeit, die sie benötigt. Die Autorin findet auch hier bewegende und unvergessliche Worte voller Poesie: „Erst wenn die Worte ausgesprochen waren, formten sie die eigene Vergangenheit, die, wenn sie unausgesprochen war, ungewiss, offen und formbar blieb.“
Es ist ein heißer Sommer und die beiden Studierenden benötigen dringend eine Abkühlung, die sie am Isarstrand finden. Herrlich wie die Autorin diese Szene beschreibt, ich fühle mich, als wäre ich selbst dort, kann die Erfrischung fast schon auf meiner Haut fühlen.
Es ist nun der Zeitpunkt, wo Anelija bereit ist für das erste Mal, sie ist hungrig danach, sich Enno ganz hinzugeben.
Nach diesem Akt ist sie auch endlich bereit, ihre ganze Geschichte zu erzählen, ihre Mauern komplett für ihn aufzureißen. Sie beginnt zu erzählen, so befinden wir uns im nächsten Kapitel im Jahre 1975, in Radilovo. Anelija ist fünf Jahre alt, das Mädchen muss gerade Abschied nehmen von ihrer Mutter Nadja, die sie in der Obhut ihrer Großmutter zurück lässt.


Nominiert!!!

Featured image
Ich wurde nominiert! *freu* Für was? Für den LIEBSTER BLOG AWARD. Dabei geht es darum, neue und weniger bekannte Blogs zu entdecken. Ich muss sagen, eine wunderbare Idee!
Also dankeschön, liebe Isabella, von thechaosdiaries, ich freue mich riesig über Deine Nominierung!
Als erstes die Regeln:
1. Danke dem Blogger, der Dich nominiert hat
2. Verlinke den Blogger, der Dich nominiert hat
3. Füge eines der Lovely-Blog-Award Buttons in Deinen Post ein
4. Beantworte die Dir gestellten Fragen
5. Erstelle 10 neue Fragen für die Blogger, die Du nominierst
6. Nominiere 5 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
7. Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass Du sie nominiert hast
So, thechaosdiaries Fragen lauten:
1. Beschreibe deinen Blog in 3 Worten. Bücher, Rezensionen, Lesetipps
2. Deine Lieblingsgeschichte? Die unendliche Geschichte
3. Was würdest du niemals im Leben tun? Jemanden ermorden.
4. Dein Lieblingswort? “What?”
5. Frodo oder Bilbo? Frodo
6. Dein Lieblingszitat. “Wer sich im Vertrauten verirrt oder in der Fremde verlorengeht, braucht nur e i n e fürsprechende Seele, um sich gerettet zu fühlen.” Jüdisches Sprichwort
7. Dein Lebensmotto. C’est la vie.
8. Dein Lieblingscharakter (egal welches Medium). Sherlock
9. Wenn du ein Alien wärst, der zum ersten Mal auf der Erde landet, was würdest du am seltsamsten finden? Wie wenig die Erdenbürger ihren Planeten achten und wie unachtsam sie ihn behandeln.
10. Was würdest du in eine Zeitkapsel legen, die erst in 80 Jahren geöffnet wird? Ein Buch und einen Bleistift.

Zeit für die Nominierungen! Ich nominiere:
https://buecherportalezwischendenwelten.wordpress.com/
https://booksaremylife99.wordpress.com/
http://bookloverist.com/
Eure Fragen:
1. Wie ist Deine Liebe zu Büchern entstanden?
2. Favorit Autor/in
3. Wenn Du eine Zeitmaschine hättest, wohin würdest Du reisen?
4. Welches Wort möchtest Du in der Zukunft nicht vergessen wissen (z.B. Wählscheibe)?
5. Jamie Fraser oder Christian Grey?
6. Dein Favorit Buch-Zitat.
7. Was wäre Dein Totem-Tier?
8. Du bist zu einer Party in Hobbingen eingeladen, welche Schuhe wirst Du tragen?
9. Welche Serien-Figur oder Film-Charakter möchtest Du im richtigen Leben treffen?
10. Wenn Du den Schrank zu Narnia finden würdest, würdest Du ihn nutzen?
Viel Spaß beim Beantworten der Fragen. Allen noch einen schönen Rest-Sonntag.
Liebe Grüße und weiterhin schöne Lesezeiten,
Anyah

Monatsrückblick Mai 2015

Featured image