Sonntag, Oktober 26, 2014

Ich bin so verrückt nach deinem Erdbeerpudding von Margie Kinsky

Featured imageIn dem Buch ”Ich bin so verrückt nach deinem Erdbeerpudding” erzählt uns die Autorin Margie Kinsky, die zudem auch Schauspielerin und Kabarettistin ist, Episoden aus ihrem Leben. Hauptdarsteller des Buches sind Margie selbst, ihr Mann, der Schauspieler und Regisseur Bill Mockridge sowie deren beider sechs Söhne: Regisseur Nick Mockridge, Sänger Matthew „Matt“ Mockridge, Comedy-Autor Luke Mockridge, Musik-Student Leonardo Mockridge, Schauspieler Jeremy Mockridge und Model Liam Mockridge. Als Nebendarsteller agieren drei Freundinnen Margies sowie Omma.


Christiane F. – Mein zweites Leben von Christiane V. Felscherinow

Samstag, Oktober 18, 2014

Die Reise des Elefantengottes von Beate Rösler

Featured image Eine mutige Frau findet ihren Weg.


In dem Buch ”Die Reise des Elefantengottes” veranschaulicht Beate Rösler abwechselnd die Geschichte Priyankas, die nach Indien reist, um ihre Wurzeln zu erforschen und die Ashas, Priyankas Mutter, als diese 1968 nach Deutschland kommt. Diese Form der Erzählung empfinde ich als sehr angenehm und aufgelockert.
Leidenschaftlich wird uns Lesern die für Priyanka neue indische Welt mit all den herrlichen Farben und Düften geschildert, aber auch auf die mehr als ärmlichen Verhältnisse und den für westliche Augen unzumutbaren Straßenverkehr aufmerksam gemacht.


Mittwoch, Oktober 08, 2014

Miss Violet goes London von Violet Kiani

Featured image London – wie Miss Violet es sieht


Ein Buch das zunächst einmal erfrischend anders daherkommt. Als London-Liebhaberin habe ich es in einem Rutsch durch gelesen – ist es doch eine Mischung aus Kochbuch und Cityguide. Es enthält, zum Teil extravagante Rezepte für Dinner + Drinks samt Torten, die jedoch sicherlich exklusiv erscheinen mögen. Außerdem gibt es viele Insider-Tipps rund um die Stadt und den Londoner an sich. Die Autorin Violet Kiani spricht in ihrem Buch über Besonderheiten und Kuriositäten, über Londoner Promis wie die Spitzenköche der Stadt und fast schon unausweichlich über Victoria Beckham. Sie berichtet über Traditionen wie die Teatime und gibt passende oder besser ”hippe” Rezepte vor. Doch ehrlich vermisse ich eines für das obligatorische Gurkensandwich. Alles wird angesprochen: Theater und Musical, Shopping + Mode, Pubs (zudem ein Kapitel: ”Wie verhalte ich mich richtig im Pub”) + Nightlife und schließlich die Essgewohnheiten der Briten.


Tango für einen Hund Tango für einen Hund von Sabrina Janesch

Die Reise dreier ”Gauchos” durch Norddeutschland

Featured image
Der Roman ”Tango für einen Hund” von der Autorin Sabrina Janesch erzählt die Geschichte des jungen Ernesto Schmitt, der gerade vom Jugendgericht zu Sozialstunden verdonnert wurde und diese nun beginnt abzuleisten. Doch bereits nach einem Tag kommt alles anders als geplant. Denn vor seiner Haustür (die Eltern sind verreist) steht unerwartet sein Onkel Alfonso aus Argentinien, und mit ihm Astor Garcilaso de la Luz y Parra, ein Ernesto zunächst furchteinflößender uruguayischer Hirtenhund (=Höllenhund). Zu Dritt begeben sich die durchaus liebenswerten Charaktere auf eine Reise, die sie quer durch Niedersachsen führt.


Just Heroes – Die Beschützer der Quelle von Jeanette Biedermann


Die Geschichte von jungen Superheroes mit einer Botschaft


Featured imageEmma, Cosmo und Joe besitzen SUPERKRÄFTE, doch das ist geheim, niemand darf es bemerken. Emmas Verletzungen oder Wunden heilen blitzschnell, denn sie ist unverwundbar. Joe kann besser sehen als jeder andere und ganz wichtig, er sieht wenn Essen verdorben ist oder vergiftet wurde. Cosmo hingegen kann Blitze durch seine Finger abgeben, also Strom erzeugen. Alle drei wurden nahezu zeitgleich von ihren Familien als Babys adoptiert. Da dies zu einem Zeitpunkt geschah, als die Heilquelle des Ortes versiegte, machen die Bewohner nun die drei dafür verantwortlich und nennen sie Wechselbälger oder Mutanten-Babys. Nicht auszudenken, wenn ihre Mitmenschen erfahren würden, über welche Kräfte sie verfügen. Dennoch die Familien werden bedroht, Fenster werden eingeschlagen. Wie können die Drei das Unheil abwenden und zudem noch den Bau eines Hotels verhindern, das ihnen ihren speziellen Raum, den Wald mit einem Hügelgrab – in dem sie ihre Kräfte aufladen – rauben würde. Zudem müssen sie die Quelle wieder zum Fließen bringen, von der ihr ganzes Dorf lebt. Hilfe bekommen sie von einem vierten Hero, den sie allerdings erst im Laufe der Geschichte ausfindig machen müssen. Vor unseren Helden liegt ein Berg von Arbeit und viele Abenteuer sind zu bewältigen …